A-Klasse 3 Schweinfurt

DJK Dampfach II – TSV Röthlein II 1:0  
TSV Grafenrheinfeld – DJK Unterspiesheim II 5:0  
SG Hausen – FC Gerolzhofen III 5:0  
DJK Dürrfeld – SV Kolitzheim 3:0  
Fortuna Schweinfurt – DJK Traustadt 1:3  
FC Donnersdorf – SG Rimbach/Lülsfeld 1:2  

1. (1.) TSV Grafenrheinfeld 17 14 1 2 70 : 14 43  
2. (2.) DJK Traustadt 18 13 4 1 58 : 18 43  
3. (3.) DJK Dürrfeld 17 13 2 2 48 : 19 41  
4. (4.) SG Rimbach/Lülsfeld 17 12 3 2 39 : 18 39  
5. (5.) SG Hausen 15 11 0 4 41 : 18 33  
6. (6.) DJK Unterspiesheim II 18 7 2 9 52 : 46 23  
7. (7.) Hilalspor Schweinfurt 16 5 6 5 32 : 32 21  
8. (8.) FC Donnersdorf 17 6 3 8 32 : 39 21  
9. (9.) FC Gerolzhofen III 18 6 2 10 32 : 56 20  
10. (10.) SV Kolitzheim 18 5 3 10 28 : 49 18  
11. (11.) Fortuna Schweinfurt 17 5 1 11 41 : 47 16  
12. (12.) TSV Röthlein II 17 3 2 12 24 : 49 11  
13. (13.) FC Schallfeld 17 2 1 14 12 : 63 7  
14. (14.) DJK Dampfach II 16 1 2 13 13 : 54 5  

Mit viel Glück verließ die SG Rimbach/Lülsfeld als Sieger den Platz in Donnersdorf. Benjamin Anger verwandelte einen Freistoß in der Nachspielzeit und ließ seine Mannen jubeln. Dem Standard vorangegangen war eine zweifelhafte Situation, in der der Schiedsrichter nicht zwingend auf Freistoß hätte entscheiden müssen, wie Rimbachs Markus Kleedörfer ehrlich gestand, und er gab zu, dass ein Unentschieden gerechter gewesen wäre.

FC Donnersdorf – SG Rimbach/Lülsfeld 1:2 (0:0). Tore: 1:0 Maximilian Volk (63.), 1:1 Jürgen Scheder (81.), 1:2 Benjamin Anger (90.+3).