Am Sonntag, 26. Juni, findet in Eibelstadt das unterfränkische Bezirksfinale des Erdinger Meister-Cups statt. Bayernweit nehmen in diesem Jahr 248 Mannschaften an dem von der Brauerei und dem Bayerischen Fußballverband (BFV) organisierten Wettbewerb teil, davon 37 aus Unterfranken.

Für das Landesfinale, das am Samstag, 2. Juli, im bayerisch-schwäbischen Jettingen stattfindet, qualifizieren sich bei den Männern die beiden Erstplatzierten jedes Bezirks sowie bei den Frauen der Bezirksmeister. Als Belohnung für die stärksten Anmeldequoten im Vorjahr dürfen zusätzlich die Drittplatzierten aus der Oberpfalz, aus Niederbayern und aus Oberfranken an der Endrunde teilnehmen. Darüber hinaus entscheidet ein ebenfalls während des Bezirksfinals stattfindender Fußball-Geschicklichkeitsparcours über je einen weiteren Landesfinalteilnehmer bei den Männern und Frauen. Dem Sieger des Landesfinales winkt ein Wintertrainingslager im Süden Europas.

Jürgen Pfau, unterfränkischer Bezirksvorsitzender und Vize-Präsident des BFV, erklärte in der Pressekonferenz in Eibelstadt, dass er sich sehr über die rege Teilnahme an dem Wettbewerb freue. Der ranghohe Funktionär betonte: „Im letzten Jahr waren die Würzburger Kickers noch Finalteilnehmer und jetzt spielen sie in der Zweiten Liga. Das zeigt die Attraktivität und Qualität dieses Turniers.“

Sowohl er, als auch Unterfrankens Bezirksspielleiter Bernd Reitstetter und der Vorsitzende des FC Eibelstadt, Martin Geißler, betonten, dass sie sich freuen würden, im nächsten Jahr das Landesfinale ausrichten zu dürfen. „Wir sind bereit und könnten das auch stemmen“, verspricht Geißler.

Auslosung Bezirksfinale

Gruppe A: SB Buchbrunn/Mainstockheim, FC SW Strahlungen, SV Rapid Ebelsbach, TV Königsberg, SG Poppenhausen-Kronungen, SV Oberdürrbach.

Gruppe B: TSV Gochsheim, Sportfreunde Herbstadt, SV Veitshöchheim, DJK Stadelschwarzach, SV Gelchsheim, SV Faulbach.

Gruppe C: FV Karlstadt, VfR Sulzthal, TSV Mainbernheim, SG Dittelbrunn, TSV Gochsheim II.

Gruppe D: TuS Röllbach, TSV Trappstadt, TV Schweinheim, FV Schwarzenau-Stadtschwarzach, SV Frankonia Mechenhard.

Gruppe E: SV Ramsthal, FC Nassach, SC Brünnau, VfR Goldbach, TSV Rottenbauer.

Gruppe F: TSV Unterpleichfeld, FC Eibelstadt, SV Morlesau, FC Winterhausen, FC Eibelstadt II.

Frauen: SV Veitshöchheim, TSV Nordheim/Rhön, SV Sickershausen, FVgg Kickers Aschaffenburg, SV Ostheim.