Kreisliga 1 Schweinfurt

TSV Waigolshausen – DJK Schweinfurt 0:2  
FSG Wiesentheid II – TSV Eßleben 2:0  
VfL Euerbach – TSV Abtswind II 2:1  
TSV Mühlhausen – SV Herlheim 4:0  
SV Stammheim – DJK Gramschatz 2:0  
FC Schweinfurt 05 II – DJK-SV Rieden 4:1  
Türk Gücü Schweinfurt – SV Kirchschönbach 3:3  

1. (1.) TSV Mühlhausen 25 16 5 4 70 : 28 53  
2. (3.) DJK Schweinfurt 25 14 5 6 59 : 38 47  
3. (4.) VfL Euerbach 25 14 5 6 56 : 46 47  
4. (2.) TSV Abtswind II 25 13 5 7 75 : 43 44  
5. (5.) TSV Eßleben 26 13 3 10 53 : 44 42  
6. (6.) FSG Wiesentheid II 26 12 6 8 50 : 42 42  
7. (8.) SV Stammheim 25 12 5 8 51 : 48 41  
8. (7.) FC Geesdorf 25 11 5 9 55 : 44 38  
9. (9.) TSV Waigolshausen 25 8 6 11 54 : 60 30  
10. (10.) SV Kirchschönbach 25 6 10 9 41 : 58 28  
11. (12.) FC Schweinfurt 05 II 25 10 3 12 66 : 62 27  
12. (11.) DJK-SV Rieden 26 6 7 13 41 : 71 25  
13. (13.) SV Herlheim 25 6 4 15 37 : 72 22  
14. (14.) Türk Gücü Schweinfurt 25 5 5 15 29 : 48 20  
15. (15.) DJK Gramschatz 25 3 6 16 49 : 82 15  

VfL Euerbach – TSV Abtswind II 2:1 (2:0). Im direkten Duell um den zweiten Platz erwischte der Gast aus Abtswind vor allem im ersten Durchgang einen gebrauchten Tag. Euerbach dominierte und führte auch zurecht mit 2:0. Nach dem Seitenwechsel erwachte der TSV, und nun entwickelte sich zusehends ein Kreisligaspiel mit Niveau. Dirk Dorbath traf per Kopf zum Anschlusstreffer. Und nachdem Euerbach manche Torgelegenheiten ausgelassen hatte – Tony Brinkley etwa scheiterte mit einem Strafstoß an Julian Beßler –, bot sich Abtswind noch die Chance, das Unentschieden zu sichern. Aber Pascal Bauers Kopfball in der Nachspielzeit ging knapp neben das VfL-Gehäuse. Während Mühlhausen dem sicheren Aufstieg in die Bezirksliga entgegenstrebt, bleibt es im Rennen um Platz zwei spannend. Drei Teams besitzen Chancen.

Tore: 1:0 Raphael Rogers (22.), 2:0 Daniel May (45.), 2:1 Dirk Dorbath (60.). Besonderheit: Julian Beßler (Abtswind) hält einen Foulelfmeter von Anthony Brinkley (65.).

FSG Wiesentheid II – TSV Eßle-ben 2:0 (2:0). Wiesentheid zerstörte den Eßlebenern durch eine „richtig gute erste Halbzeit“ (Trainer Andreas Heckel) jegliche Aufstiegsträume. Die Gäste erspielten sich bis zur Halbzeit nicht eine echte Torchance. Wiesentheid machte es besser, führte nach Steffen Küblers Volleyschuss aus acht Metern verdient mit 2:0. Die punktgenaue Flanke kam dabei von Jochen Rehberger, der für die Führung gesorgt hatte. Nach dem Wechsel taten die Gastgeber weniger für die Partie, ohne dabei jedoch Gefahr zu laufen, die Führung noch einmal abgeben zu müssen.

Tore: 1:0 Jochen Rehberger (21.), 2:0 Steffen Kübler (32.).

FV Türk Gücü Schweinfurt – SV Kirchschönbach/Prichsenstadt 3:3 (3:2). In einer munteren Begegnung zeigten sich beiden Teams im ersten Durchgang torhungrig. Der Gast aus Kirchschönbach führte zweimal, ehe Murat Akgün die Partie kurz vor der Pause drehte. Als der Gastgeber kurz vor dem Ende nur noch zu zehnt auf dem Feld war, witterte der Gast noch einmal seine Chance. Und Thorsten Seufert bescherte seiner Elf mit seinem zweiten Treffer einen wichtigen Punkt im Kampf um den Klassenverbleib.

Tore: 0:1 Andreas Loebl (7.), 1:1 Ercan Durukan (14.), 1:2 Thorsten Seufert (22.), 2:2 Ercan Durukan (34.), 3:2 Murat Akgün (43.), 3:3 Thorsten Seufert (90.+1). Gelb-Rot: Raif Zeyrek (Schweinfurt, 85., wiederholtes Foulspiel).

RESTPROGRAMM
SV Stammheim – DJK Gramschatz 2:0 (1:0). Tore: 1:0 Matthias Hübner (15.), 2:0 Benjamin Pilz (86., Foulelfmeter). Rot: Tobias Wirsching (Stammheim, 80., grobes Foulspiel).

TSV Waigolshausen – DJK Schweinfurt 0:2 (0:1). Tore: 0:1 Julian Schuler (20.), 0:2 Florian Wohlfeil (90.+2).

TSV Mühlhausen – SV Herlheim/Zeilitzheim 4:0 (1:0). Tore: 1:0 Sebastian Neubert (10.), 2:0 Jens Rumpel (50.), 3:0 Steffen Schumann (81.), 4:0 Jens Rumpel (90.).

FC Schweinfurt 05 II – DJK Rieden 4:1 (1:1). Tore: 1:0 Michael Kraus (28.), 1:1 Sebastian Rüth (43.), 2:1 Michael Kraus (65.), 3:1 Florian Heller (68.), 4:1 Simon Häcker (75.).