Heute war in unserer Realschule der Ministerialbeauftragte von Unterfranken, Ltd. RSD Karlheinz Lamprecht, zu Gast, um unseren Schüler Erik Kunz (10c) zu seiner herausragenden Leistung in dem sogenannten PET-Test zu gratulieren.

Seit dem Jahr 2003 ermöglicht das Cambridge Institut jedes Jahr Schüler*innen der unterschiedlichen Schularten den Erwerb eines der hoch angesehenen Cambridge Zertifikate. Diese werden international als Nachweis qualifizierter Englischkenntnisse geschätzt und sind für den erfolgreichen Einstieg in den Beruf in unserer globalisierten Welt besonders gefragt. Unser Englischlehrer Herr Robert Kolb engagiert sich an unserer Schule für dieses Projekt und betreut die Schützlinge, die diese Prüfung ablegen wollen.

In einem kleinen Festakt lobten Herr Lamprecht sowie unser Schulleiter Herr Michael Rückel Eriks außergewöhnlich gute Leistung und betonten zu Recht, dass der Schüler sehr stolz auf sich sein könne. Der MB überreichte die Urkunde des Cambridge Institute, in dem ausdrücklich erwähnt wurde, dass Eriks „performance in the test was one of the very best in bavaria“.

Zusätzlich waren die Vorsitzenden des Elternbeirates, Frau Kerstin Wirsing und Frau Bettina Singler, anwesend, um dem Schüler ein Präsent für sein sehr gutes Prüfungsergebnis zu überreichen; ebenso wurde Herr Kolb für sein Engagement mit einer guten Flasche Wein belohnt.

Nach dem offiziellen Teil konnten sich die Teilnehmer*innen coronakonform bei abgepackten Süßigkeiten und Getränken stärken, was besonders die zwölf Schülerinnen und Schüler freuten, die den PET-Test nächstes Schuljahr in Angriff nehmen wollen.

Von: Elke Anselm (Verantwortliche für die Öffentlichkeitsarbeit, Staatliche Realschule Kitzingen)