Ehrenamt braucht – "oft Jahre der Jugendarbeit und Ausbildung", erklärt Laurin Firnbach. Der Seinsheimer verantwortet mit Jugendleiterin Klara Hölzel, dem Vorsitzenden Thomas Krämer und weiteren Aktiven die Schwimmausbildung und Jugendarbeit in der Ortsgruppe der Wasserwacht Kitzingen. Über Interessenten an Schwimmkursen könne sich die Wasserwacht nicht beklagen. "Aber wir wollen ja, dass aus vielen der Kids später Aktive im Wasserrettungsdienst werden", so Hölzel. Darum unternimmt die Ortsgruppe in ihrer Jugendarbeit vieles. Nach Corona-bedingter Unterbrechung konnte nun ein Highlight für die Kinder erneut organisiert werden: das Wochenende auf der BRK-"Datsche" im Steigerwald bei Geiselwind. Unterstützt durch Walter Dürr gestalteten Firnbach, Hölzel, Krämer und Luise Heß für siebzehn Kinder bis 13 Jahre ein spannendes Programm. Neben Knotenkunde, Ausbildung im Bereich Naturschutz und einer Grundeinweisung in den Einsatzbus der Wasserwacht standen "Spiel, Spaß, Stockbrot überm Lagerfeuer" auf dem Programm. Interessierten, die sich bei der Wasserwacht einbringen wollen, stehen die Jugendleiter unter jugendleiter-kitzingen@wasserwacht.bayern für Rückfragen zur Verfügung.

Von: Daniel Nagl (Pressearbeit, Wasserwacht Kitzingen)