Die Sparkasse Mainfranken Würzburg förderte mit insgesamt 13 900 Euro aus Mitteln ihrer Stiftung für die Stadt und den Landkreis Kitzingen und dem PS-Sparen mehr als 20 gemeinnützige Projekte in der Region Volkach. Das geht aus einem Presseschreiben hervor.

Zweiter Bürgermeister Udo Gebert bekam stellvertretend für die Vereine und Initiativen von Gebietsdirektor Heiko Därr und Beratungscenterleiter Wolfgang Kober zwei symbolische Spendenschecks überreicht. Ein Treffen im größeren Rahmen konnte aufgrund der aktuellen Situation nicht stattfinden.

Die Sparkassenstiftung für die Stadt und den Landkreis Kitzingen unterstützte die Renovierung der Kirche St. Michael in Krautheim, die Restaurierung der Fahne des Burschenvereins Fahr sowie den Kauf eines Rettungsquads für die BRK-Bereitschaft Volkach mit insgesamt 3000 Euro. Darüber hinaus wurden aus Mitteln des PS-Zweckertrages mehr als 20 gemeinnützige Vorhaben mit 10 900 Euro ermöglicht. Begünstigt wurden vor allem Initiativen aus den Bereichen Kultur, Soziales, Sport und Bildung, wie es abschließend heißt.