Stellvertretend für das gesamte Team der Sparkasse Mainfranken überreichte Christian Blachnik (Leiter Beratungscenter Kitzingen) zusammen mit Manuel Reutter (Firmenkundenberater) in der Geschäftsstelle Kitzingen einen Spendenscheck über 1000 Euro an die Vertreter des gemeinnützigen Vereins Aplawia e.V. zur Förderung der dort geleisteten Jugendsozialarbeit. Die Spendengelder stammen aus dem PS-Sparen der Sparkasse Mainfranken, bei dem der Anleger automatisch einen kleinen Anteil aus dem PS-Losverkauf für gemeinnützige Zwecke zur Verfügung stellt. Christian Blachnik: "Wir freuen uns sehr mit der Spende die Sozialarbeit in unserem direkten Umfeld unterstützen und würdigen zu können. Die Kombination aus sozialer Arbeit und Umweltschutz macht für uns die Arbeit des Aplawia e.V. besonders wertvoll. Von Herzen danken wir all unseren Kunden, die PS-Lose erworben und damit die Spende ermöglicht haben." Die erhaltene Spende kommt der arbeitsweltbezogenen Jugendsozialarbeit des Aplawia e.V. zugute und unterstützt so direkt benachteiligte junge Menschen in unserer Region. "Durch die großzügige Spende können wir unsere Projektarbeiten zur Bildung für nachhaltige Entwicklung verstärken und ausbauen. Viele junge Menschen aus dem Raum Kitzingen erhalten so neue Perspektiven und nachhaltige Chancen für Ihren weiteren Lebensweg", so Sebastian Därr, der die sozialen Projekte des Vereins betreut.

Von: Sebastian Därr (stellv. Geschäftsführer, Aplawia e.V. Kitzingen)