Sommerach

Sommerarbeiten im Schulweinberg

Zum Ende des Schuljahres traf sich die 4. Klasse der Grundschule Sommerach ein letztes Mal bei sommerlichen Temperaturen im Schulweinberg mit dem Winzer Rupert Weickert, um zunächst seinen Ausführungen zu lauschen. Danach schaute man, wie die Nachpflanzungen des Frühjahrs gediehen sind und versorgte die jungen Weinstöcke mit einer ordentlichen Portion Wasser. Eifrig gingen die Kinder ans Werk, um Licht und Luft an die Trauben zu lassen, jedoch warnte der Winzer davor, zu viel Laub zu entfernen, da bei der starken Sonneneinstrahlung die Gefahr besteht, dass die Früchte verbrennen. Die Kinder bedankten sich bei Herrn Weickert, der ehrenamtlich die Tätigkeiten der 4. Klasse im Weinberg das ganze Jahr über betreut für seine Unterstützung und verabschiedeten sich, da sie die Schule verlassen. Im Herbst wird sich dann zeigen, wie erfolgreich ihre Arbeit war, wenn die jetzige 3. Klasse die Aufgaben übernimmt und als erste Handlung im neuen Schuljahr die Trauben lesen darf.
Zu Arbeiten im Schulweinberg trafen sich die Viertklässler der Sommeracher Grundschule mit Winzer Rupert Weickert. Foto: Eva Preißinger

Zum Ende des Schuljahres traf sich die 4. Klasse der Grundschule Sommerach ein letztes Mal bei sommerlichen Temperaturen im Schulweinberg mit dem Winzer Rupert Weickert, um zunächst seinen Ausführungen zu lauschen. Danach schaute man, wie die Nachpflanzungen des Frühjahrs gediehen sind und versorgte die jungen Weinstöcke mit einer ordentlichen Portion Wasser. Eifrig gingen die Kinder ans Werk, um Licht und Luft an die Trauben zu lassen, jedoch warnte der Winzer davor, zu viel Laub zu entfernen, da bei der starken Sonneneinstrahlung die Gefahr besteht, dass die Früchte verbrennen. Die Kinder bedankten sich bei Herrn Weickert, der ehrenamtlich die Tätigkeiten der 4. Klasse im Weinberg das ganze Jahr über betreut für seine Unterstützung und verabschiedeten sich, da sie die Schule verlassen. Im Herbst wird sich dann zeigen, wie erfolgreich ihre Arbeit war, wenn die jetzige 3. Klasse die Aufgaben übernimmt und als erste Handlung im neuen Schuljahr die Trauben lesen darf.

Von: Eva Preißinger (Lehrerin, Grundschule Sommerach)