Gleich mehrfach mussten Beamte der Polizeiinspektion Kitzingen am Freitag zu einem Familienstreit in die Kitzinger Siedlung ausrücken. Gegen 12.15 Uhr wurde laut Polizeibericht gemeldet, dass der 24-jährige Sohn in seinem Zimmer herumschreien und Gegenstände um sich werfen soll. Vor Ort konnte die Situation durch die Beamten beruhigt und der offenbar unter dem Einfluss von Rauschgift stehende 24-Jährige des Hauses verwiesen werden.

Gegen 16 Uhr kam er wieder zurück und es kam erneut zum Streit mit seinen Eltern in dessen Verlauf der 54-jährige Vater seinen Sohn am Hals würgte und anschließend zusammen mit seiner Frau auf den 24-Jährigen einschlug. Der junge Mann flüchtete und wurde von seinem Vater mit einem Holzstab verfolgt. Erst das Eingreifen einiger Nachbarn konnte eine weitere Eskalation der Situation verhindern.