Nach dem sexuellen Übergriff auf eine Jugendliche am letzten Juni-Wochenende (wir berichteten) hat die Kriminalpolizei Würzburg die Ermittlungen nochmals intensiviert und eine Ermittlungskommission eingerichtet. Nach wie vor setzen die Beamten bei der Aufklärung der Tat auch auf Zeugenhinweise aus der Bevölkerung.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand war die Jugendliche nach einer Abiturfeier gegen Mitternacht zu Fuß in der Jahnstraße unterwegs, als der unbekannte Mann sie überwältigt hat. Wie die Polizei schreibt, habe er an der jungen Frau sexuelle Handlungen gegen ihren Willen vorgenommen. Anschließend sei er in Richtung Nikolaus-Fey-Schule davongerannt. Das Mädchen wurde bei dem Übergriff leicht verletzt.

In der Pressemitteilung wird der Täter wie folgt beschrieben: circa 20 Jahre alt, etwas kräftigere Figur, eine Augenbraue an zwei Stellen ausrasiert (ein sogenannter Eyebrow Cut). Er war dunkel bekleidet mit Jeanshose und Kapuzenpullover. Die Kapuze hatte er über eine dunkle Beanie-Mütze gezogen und er trug eine schwarze OP-Maske.

Wer Hinweise geben kann, die zur Identifizierung eines Tatverdächtigen beziehungsweise zur Aufklärung der Tat beitragen könnten, wird gebeten, sich bei der Polizei unter Tel.: (0931) 457-1732 zu melden.

Vorschaubild: © Monika Skolimowska, dpa (Symbolfoto)