Volkmar Röhrig, Autor vieler Kinderbücher, hat für die Stadtbücherei Kitzingen eine besondere Geschichte geschrieben. Die Erzählung "Lena, Luca und die Flaschenpost" hat jedoch einen Haken: Sie hat kein richtiges Ende. Doch eine gute Geschichte braucht einen Anfang und ein Ende, schreibt die Kitzinger Stadtbücherei in einer Pressemitteilung, und ruft alle Kinder auf, sich ein Ende auszudenken.

Die Aufgabe: Die Kinder sollen die von Volkmar Röhrig begonnene Geschichte lesen und sie mit einer eigenen spannenden Erzählung beenden oder einen Comic oder ein Bild dazu malen. Der Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt.

Unter allen Teilnehmern wählt die Jury die Gewinner aus. Es gibt Eintrittskarten in das Aqua-Sole, Bücher und weitere Gutscheine zu gewinnen. Teilnehmen dürfen laut Ankündigung Kinder zwischen sieben und neun Jahren.

Spätestens am 22. Mai sollte das Werk in der Stadtbücherei Kitzingen abgegeben werden oder per Post oder E-Mail an diese Adresse eingegangen sein: Stadtbücherei Kitzingen, Hindenburgring Süd 3, 97318 Kitzingen oder per E-Mail an: buecherei@stadt-kitzingen.de. Mehr Infos sowie die Originalgeschichte gibt es in der Stadtbücherei oder über diesen Link: https://opac.winbiap.net/kitzingen/index.aspx?data=cGFnZUlkPTI3