In der letzten Augustwoche soll die Grundreinigung in der Kaltensondheimer Schule erfolgen. Kurz vor Schulbeginn können sich dann bei einem Tag der offenen Tür alle Interessenten die Schule nach der Sanierung anschauen.

In der jüngsten Gemeinderatssitzung vergab der Gemeinderat noch einige Aufträge. Damit auch alles bis Ende August fertig ist, hatte Bürgermeister Roland Hoh einen Auftrag für die Pflastersteine für Pausenhof und Parkplätz bereits erteilt. Da das Auftragsvolumen jedoch 7500 Euro übersteigt, muss der Punkt nochmals ordentlich mit Beschlussvorschlag auf die Tagesordnung in der September-Sitzung des Gemeinderats.

Alte Decke musste abgenommen werden

Kritisch hinterfragt wegen der Gewährleistung wurde im Rat die Mitarbeit des Bauhofs bei der Sanierung der Schule. Bürgermeister Roland Hoh informierte, dass nicht geplant gewesen sei, die alte Decke abzunehmen. Dies sei aber notwendig gewesen. Da es schnell habe gehen müssen und die Bauhofmitarbeiter Zeit hatten, seien diese eingesetzt worden. Dabei sei es um den Einbau der Dämmung wegen des Schallschutzes gegangen.

Ebenfalls für die September-Sitzung darf mit einer Kostenschätzung für Arbeiten an der Simultankirche in Kaltensondheim gerechnet werden. Hier geht es um die Neuverlegung einer Drainage und Schottereinbau rund um die Kirche. Auf Wunsch von Gemeinderätin Andrea Czech soll in der nächsten Sitzung auch über die Investitionen für den Bauhof gesprochen werden.