Sauber machen heißt es wieder im Landkreis Kitzingen: Die „Tour de Müll“ räumt auf. Kinder und Jugendliche aus den Jugendorganisationen, Schulen, Kindergärten und Ortsvereinen sind dazu aufgerufen, sich im Oktober an der landkreisweiten Aktion des Kreisjugendrings (KJR) und der Kommunalen Abfallwirtschaft zu beteiligen. Schirmherrin ist Landrätin Tamara Bischof, teilen Landratsamt und KJR mit.

Die Gruppen können ihre halbtägige Sammelaktion innerhalb der Woche vom Freitag, 1. bis Samstag, 9. Oktober, durchführen. Das komme vor allem Schulklassen und Kindergartengruppen entgegen.

„Wir führen die Tour de Müll zum 6. Mal durch. Die Nachfrage danach ist ungebrochen. Wir sind sehr gespannt, wie viele Sammelnde sich dieses Jahr anmelden werden. 2019 beteiligten sich 155 Gruppen und Schulklassen an der Aktion“, berichtet Sven Balke, Vorsitzender des Kreisjugendrings.

Warnwesten und Müllsäcke für die Helfer

„Unser Ziel ist es, Kinder und Jugendliche für den Umweltschutz zu sensibilisieren“, erklärt Harald Heinritz von der Kommunalen Abfallwirtschaft. Im Landkreis gebe es schon viele einzelne Müllsäuberungs-Aktionen, meist seien sie jedoch auf einen Ort beschränkt. „Wir wollen nun unter dem Motto ,Gemeinsam sind wir stark' zeigen, wie praktizierter Umweltschutz aussieht und welches Potential der Landkreis an jungen Helfenden hat“, so Balke. Der KJR stattet die Helfenden mit Warnwesten, Eimern, Müllsäcken und Arbeitshandschuhen aus. Die kommunale Abfallwirtschaft kümmert sich um die Entsorgung des gesammelten Mülls.

Wie Rebecca Haupt vom Kreisjugendring erklärt, bekommt jeder angemeldete Verein/Träger/Institution einen Zuschuss und ein kleines Dankeschön. Außerdem können sich die Teilnehmenden noch über eine Brotzeit, die von der Gemeinde gesponsert wird, freuen.

Anmeldung bis 8. September

Als Sponsoren für die "Tour de Müll" konnten dem Presstext zufolge die J.E. Schum GmbH & Co. KG Würzburg, die Sparkasse Mainfranken und das Kino Cineworld Mainfranken gewonnen werden.

Beteiligen können sich an der Aktion „Tour de Müll – die Jugend räumt auf!“ organisierte Kinder- und Jugendgruppen, Schulen, Kindergartengruppen, Cliquen und jeder, der sich engagieren möchte. Der Flyer mit Anmeldeformular, den es unter anderem über Jugendverbände, Jugendtreffs, Schulen, Kindertagesstätten, Sparkasse, VR-Bank und Gemeinden gibt, enthält nähere Infos. Alle Informationen findet man auch auf der Internetseite vom KJR (www.kjr-kitzingen.de). Eine Anmeldung ist bis 8. September beim Kreisjugendring möglich.