1840 wanderte Louis Aronheimer aus Obernbreit nach Amerika aus. 173 Jahre später, zur Obernbreiter Kirchweih 2013, besucht seine Ur-Ur-Urenkelin, Karen Franklin, den Heimatort ihrer Vorfahren.

Louis Aronheimer folgte mit dem Rest der Familie seinem einige Jahre zuvor ausgewanderten Bruder. Die 66-jährige Mutter kam nicht in Amerika an, sondern verstarb auf der beschwerlichen Überfahrt. Der 70-jährige Vater und die Schwester erreichten mit ihm ihr Ziel. Louis Aronheimer scheint nicht mittellos nach Amerika gekommen zu sein. Kurz nach seiner Ankunft kaufte er Land in Pennsylvania und etablierte sich als eine Art Großhändler. Dabei entwickelte er eine besondere Geschäftsidee: Die abgelegenen Siedlungen wurden von reisenden Händlern versorgt. Bei Aronheimer konnten sie ihre Waren beziehen.

Karen Franklin ist Historikerin. Ihr Spezialgebiet ist die Genealogie amerikanischer jüdischer Familien. Daneben engagiert sie sich national und international in herausragenden Funktionen. Sie ist unter anderem Kuratorin des „Museum of Jewish Heritage“ in New York, Vorsitzende der Vereinigung amerikanischer jüdischer Museen und Jurorin des „Obermayer German Jewish History Award“.

In ihrem Vortrag informiert sie über die humanitären Aktivitäten der Familie Lehman, zu der in Amerika bekannte Politiker und Banker gehörten. Ihr Vortrag ist Ergänzung und Kontrast zu der Ausstellung über Eva Mosbacher, die in der ehemaligen Synagoge in Obernbreit gezeigt wurde: Während die Familie Mosbacher im KZ ermordet wurde, weil sich im Ausland niemand fand, der für sie bürgte, konnten durch die Aktivitäten der aus Rimpar nach den USA ausgewanderten jüdischen Familie Lehman mehrere unterfränkische Juden gerettet werden.

Aus technischen Gründen findet der Vortrag im Gymnasium Marktbreit, mit dem der Träger- und Förderverein ehemalige Synagoge Obernbreit eine Kooperationsvereinbarung hat, statt. Foto: Franklin

Der Vortrag über das Thema „Against the Odds: American Jews and the rescue of European refugees“ wird in englischer Sprache mit abschnittsweiser Zusammenfassung auf Deutsch gehalten. Die Veranstaltung findet am Montag, 11. November um 19 Uhr im Gymnasium Marktbreit statt. Der Eintritt ist frei.