Der Regierungspräsident von Unterfranken, Eugen Ehmann, besuchte den Baustoff-Produzenten Knauf, teilt das Unternehmen mit. Für den Verwaltungsexperten war es der erste Besuch in Iphofen seit seinem Amtsantritt Anfang 2019. Manfred Grundke, geschäftsführender Gesellschafter bei Knauf, führte den Regierungspräsidenten unter anderem durch die hochmoderne Produktionsanlage für Gipsplatten sowie das angrenzende Logistikzentrum. Er gab Einblicke in den Herstellungsprozess leistungsfähiger Gipsplatten-Werkstoffe, wie auch in die effizienten Logistikprozesse bis hin zur Verladung auf den Lkw. Beim Rundgang konnte sich Ehmann davon überzeugen, dass das global tätige Baustoffunternehmen sowohl für den stetig wachsenden Bedarf an effizienten und innovativen Bausystemen und -lösungen als auch für die immer größer werdenden Herausforderungen im Bereich der Lieferlogistik gerüstet ist.