„Die Gescheiten werden immer mehr“, sagte Hilar Burkard, Sportreferent der Stadt Iphofen und Lehrer an der Mittelschule, bevor er am Donnerstagabend mit Bürgermeister Josef Mend zur Ehrung der erfolgreichen Schüler und Gesellen schritt. Bei der Sportler- und Schülerehrung in der Karl-Knauf-Halle nahmen alle, die Abschlüsse mit der Note 2,0 oder besser geschafft hatten, Buchpreise entgegen.

Josef Mend dankte den Trainern, Betreuern und Funktionären in den Vereinen, die den Boden für die Erfolge der Sportler bereiten. Und er erwähnte auch die Pädagogen: „Sie haben unsere Schüler zu den hervorragenden Leistungen gebracht.“ Die erfolgreichen Sportler seien gute Botschafter der Stadt, an denen sich andere, die nicht sportlich betätigen, ein Beispiel nehmen können. Josef Scheller, Kreisvorsitzender des Bayerischen Landessportverbandes, sagte, dass im Sport Beifallsstürme und Buhrufe nahe beieinander liegen. Die Sportler hätten eifrig auf ihre Erfolge hingearbeitet und auch Rückschläge weggesteckt.

Olympiade des kleinen Mannes

Bürgermeister Mend und Stadtratsmitglied Burkard überreichten 33 Jugendlichen und Erwachsenen Deutsche Sportabzeichen und Bayerische Leistungssportabzeichen. Bei der „Olympiade des kleinen Mannes“ ragte Dieter Böhn mit den 31. Sportabzeichen in Gold heraus; mit über 20 Abzeichen in Gold zeichneten sich auch Lars Hauk, Adolf Schmidt und Bürgermeister Josef Mend aus.

Ehrenplaketten verliehen die Verantwortlichen an zwölf Mannschaften, die Meistertitel oder Spitzenplatzierungen errungen hatten. Mit ihren Trainern und Betreuern ausgezeichnet wurden: U15-Fußballer SV Sickershausen (mit Iphöfer Beteiligung), U7-Fußballer 1. FC Iphofen, Handballjugend TSV Iphofen, U19-Fußballer 1. FC Iphofen, katholische Ministranten-Fußball-Mannschaft St. Veit, Luftgewehrschützen SG Dornheim, Luftgewehrschützen SG Nenzenheim, weibliche Jugend Luftgewehrschützen SG Nenzenheim, Schwimmer der Feuerwehr Hellmitzheim, Schwimmer der Wasserwacht-Ortsgruppe Iphofen und U 12- und U 13-Volleyballerinnen TSV Iphofen. Den Sonderpreis für Mannschaften verlieh Hilar Burkard an Sonja und Dieter Weigand vom TSV Iphofen, die einen „Jugendhandball-Kindergarten“ auf die Beine stellten, um dem Handballsport in der Weinstadt wieder mehr Perspektive zu geben.

Auf Landesebene erfolgreich

Bei den Sportlern wurden die Jugend-Sportfischer Fabian Bischoff, Jana Würth, Julian Würth, Celine Wachert geehrt sowie der Jugend-Kartsportler Marco Müller, den Hilar Burkard als „Profi auf vier Rädern“ bezeichnete. Er hatte es im Rennanzug zum nordbayerischen Meister gebracht. Im Reigen der Jugendlichen folgten die Judokas Christoph Deppisch, Christoph Ponert, Tarah Müller und Arne Müller, die Läuferin Anna-Lena Roth sowie die Schützen Vanessa Hladky, Thomas Zink und Christine Hartmann.

Ein Geschwister-Trio durfte sich von den Schwimmern über Ehrenplaketten freuen, waren doch Karina, Johannes und Julian Hiebl im Wasser erfolgreich. Weiter geehrt wurde die Badminton-Spielerin Kristina Kreußer und die Walkerin Christa von Kiesling.

Der hochwertigste Erfolg einer Iphöfer Sportlerin gelang Dominice Weiglein, die sich im Judo der Frauen den dritten Platz bei der Bayerischen Meisterschaft holte und bei der Deutschen Meisterschaft den fünften Platz belegte. Ihre Schwester Nicola Weiglein erkämpfte sich den dritten Platz beim Bundessichtungsturnier der U 20 in Bamberg und kam bei einem internationalen Turnier in Kiew auf den fünften Rang.

Die klugen Köpfe

Geehrte in Schule und Beruf: Philip Straub, Marina Sorg, Julia Moik, Tobias Müller, Theresa Manger, Eva Karl, Martin Körner (alle Abitur), Philomena Schweizer (Fachhochschulreife), Susanne Kilian (Mittelere Reife), Konstantin Burtz (Qualifizierender Hauptschulabschluss), Daniel Sturm (Feinwerkmechaniker), Susanne Volland (Bürokauffrau), Martin Reuß (Mechatroniker), Jutta Adler (Restaurantfachfrau), Sebastian Düring (Kfz-Mechatroniker), Sabrina Schneider (Kinderpflegerin), Verena Piesch (Gesundheits- und Krankenpflegerin), Elisa Schmidt (Pharmazeutische Apotheker-Prüfung). Sonderehrung: Marie Holfelder (3. Platz unterfränkische Mathematik-Meisterschaft).