In einem feierlichen Pontifikalgottesdienst am Kirchweihfest der Abteikirche haben sechs Patres und Brüder am Sonntag ihre Profess- und Priesterjubiläen gefeiert. In seiner Begrüßung nahm Abt Michael Reepen OSB Bezug auf die dreimal zerstörte und wieder aufgebaute Abteikirche: "Die Hülle, das Äußere hat sich gewandelt, aber der Glaube ist lebendig." Nach der Festpredigt von Domkapitular Dr. Jürgen Lenssen erneuerten die Mönche vor Abt und Gemeinschaft ihre Gelübde, die sie vor 70, 65, 60 und 40 Jahren in der Profess gesprochen hatten.

Pater Wolfram Fehn (70 Jahre Profess und 65 Jahre Priester): Geboren wurde Pater Wolfram 1932 in Aschaffenburg, Eintritt in die Abtei 1951, Zeitliche Profess 1952, Priesterweihe 1957. Von 1960-1966 Missionseinsatz in Ndanda/Tansania, nach seiner Rückkehr Betreuer für Brüdernovizen und Zeitliche Professen. 1971-1999 Pfarrer und Seelsorger in der Pfarrei Stadtschwarzach, danach Altenseelsorger im Dekanat Kitzingen.

Pater Cornelius Hörnig (65 Jahre Profess und 60 Jahre Priester): Geboren wurde Pater Cornelius 1936 in Wertheim (Main-Tauber-Kreis). Eintritt in die Abtei 1956, Zeitliche Profess 1957, Priesterweihe 1962. Zusatzstudium Latein und Geschichte auf Lehramt. Von 1979-2002 Leiter des Egbert-Gymnasiums, danach Stationen in der Dormitio-Benediktinerabtei in Jerusalem und St. Georgenberg-Fiecht in Tirol.

Bruder Elias Straus (60 Jahre Profess): Bruder Elias wurde 1943 in Güntersleben geboren. Eintritt in die Abtei 1960, Zeitliche Profess 1962. Ausbildung zum Schneider mit Meisterprüfung 1969. Bis heute Leiter der Klosterschneiderei. Von 1973 bis 1992 Präfekt und dann Rektor Lehrlingsseminars St. Plazidus, von 1993 bis 2010 war er zudem Subprior der Abtei.

Pater Franziskus Büll (60 Jahre Profess): Pater Franziskus wurde 1939 in Berlin geboren. Eintritt in die Abtei 1961, Zeitliche Profess 1962, Priesterweihe 1968. Zusatzstudium Biologie und Chemie auf Lehramt, 1974-2011 Lehrer am Egbert-Gymnasium in Münsterschwarzach in den Fächern Biologie, Chemie und Physik. 30 Jahre lang war er zudem im Gemeinderat von Schwarzach am Main und ist Verwalter des großen Abteiarchives.

Bruder Jakobus Geiger (40 Jahre Profess): Geboren wurde Bruder Jakobus 1955 in Gengenbach. Nach Theologie- und Philosophiestudium Eintritt in die Abtei 1981, Zeitliche Profess 1982. Ausbildung als Töpfer. Tätigkeiten als Präfekt im Internat, Religionslehrer, Kursleiter und Gästeseelsorger. Von 2011-2022 leitete er das Gästehaus der Abtei.

Bruder Stephan Veith (40 Jahre Profess): Bruder Stephan wurde 1959 in Bad Nauheim. Nach Ausbildung im Steuerfachwesen Eintritt in die Abtei 1981, Zeitliche Profess 1982. Bestellung zum Steuerberater 1989. Von 1994-2002 Leiter des Gästehauses, 2002-2012 Missionsprokurator, 2012-2016 Prior im Kloster Damme. Seit 2017 in der Verwaltung tätig.

Von: Julia Martin (Pressearbeit, Abtei Münsterschwarzach)