Zu einer digitalen Ehrung lud der Vorstand der Sparda-Bank Nürnberg, bestehend aus Stefan Schindler und Thomas Lang, die Gewinner des Wettbewerbs "Sparda macht's möglich"ein. Nach der Vorstellung und Belobigung der Gewinner der Jurypreise, die auf jeweils 5000 Euro dotiert waren, wurden die ersten fünf Projekte des Publikumspreises geehrt. In der Zeit vom 5. bis 28. Oktober 2021 wurden gesamt 160 598 Stimmen für 184 Projekte auf der Internetseite der Sparda-Bank abgegeben. 4822 Stimmen gingen an das Projekt der Mädchenrealschule Volkach, womit sich die Schülerinnen den dritten Platz nach der Staatlichen Realschule Elsenfeld und der St.-Ursula-Schule Würzburg sicherten. Die Gewinnsumme für die ersten fünf Projekte beläuft sich auf je 4000 Euro, die in Neuanschaffungen für die Schule fließt, um Einrichtungswünsche der Schülerinnen zu realisieren.

Von: Klara Adams (Lehrerin, Mädchenrealschule  Volkach)