Die Fahrerin eines Mazda hatte am Freitag gegen 16 Uhr ihr Auto auf dem Parkplatz eines Baumarktes in der August-Gauer-Straße in Kitzingen abgestellt. Als sie zurückkam, stellte sie fest, dass die Stoßstange beschädigt war. Sie bemerkte einen Zettel, den ein Unbekannter durch die leicht geöffnete Seitenscheibe geworfen hatte. Auf dem war ein Kennzeichen notiert. Eine Überprüfung dieses Fahrzeuges ergab, dass es einen Schaden hatte, der zu dem Schaden am Mazda passte. Die Fahrzeugführerin will allerdings keinen Anstoß bemerkt haben.

Zeuge beobachtet Mercedes-Fahrer

Auf dem Parkplatz eines Einkaufmarktes in der Weingartenstraße in

Dettelbach hat am Samstag gegen 16.35 Uhr der Fahrer eines Mercedes Sprinter rückwärts ausgeparkt und ist dabei gegen einen geparkten Renault gestoßen, an dem die hintere Stoßstange beschädigt wurde. Ein Zeuge notierte das Kennzeichen des Mercedes. Die Polizei ermittelt.

Auffahrunfall auf Video festgehalten

Auf Video aufgezeichnet wurde am Samstag eine Unfallflucht auf dem Gelände einer Tankstelle in Hörblach. Der Fahrer eines Wohnmobils hatte gegen 17.10 Uhr getankt. Als er nach dem Bezahlen losfahren wollte, blieb er mit dem Heck an einer Zapfsäule hängen und beschädigte diese erheblich. Auf der Aufzeichnung ist zu sehen, wie der Fahrer ausstieg, sich den Schaden ansah und seine Fahrt fortsetzte, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Nachdem auch das Kennzeichen aufgezeichnet wurde, laufen die Ermittlungen gegen den Fahrer.

Gegen Hauswand gefahren: Nichts bemerkt?

Beim Einparken hat am Samstag gegen 19 Uhr der Fahrer eines Ford eine Hausmauer in der Mainstraße in Nordheim angefahren. Der Fahrer entfernte sich. Da der Hausbesitzer ein Schaden feststellte, verständigte er die Polizei. Der Fahrer wurde erreicht und gab an, den Anstoß nicht bemerkt zu haben.

Auf haltendes Auto aufgefahren

Am Freitag gegen 14.10 Uhr musste der Fahrer eines Citroen in der August-Gauer-Straße in Kitzingen anhalten. Die Fahrerin eines BMW erkannte dies zu spät und fuhr auf: Schaden: 2 000 Euro.

Hinweise unter Tel. (0 93 21) 14 10.