Radler bei Sturz schwer verletzt

Ein 41-jähriger Radfahrer stürzte am Freitagnachmittag aus bislang noch ungeklärter Ursache in der Dr. Eugen-Schön-Straße in Volkach und verletzte sich dabei schwer. Er musste in eine Klinik eingeliefert werden. Er war mit einem Eingangrad, einem sogenannten Fixie, unterwegs. Ein Fixie verfügt nur über einen starren Gang und hat keine Bremse. Es ist also ein Rad ohne Gangschaltung und ohne Leerlauf, so dass sich das Pedal bei jeder Radrotation mitdreht. Gebremst wird durch Gegendruck auf die Pedale, teilt die Polizei mit.

Aufgefahren: Passat-Fahrer kommt verletzt ins Krankenhaus

Am Freitagnachmittag war ein 57-jähriger Autofahrer mit seinem VW Passat auf der Bundesstraße 8 in Mainbernheim unterwegs. Vor ihm fuhr ein Peugeot 308 und noch ein Passat. Der Fahrer des Peugeot wollte nach links in den Walkmühlweg abbiegen und musste aber wegen des Gegenverkehrs abbremsen. Der erste Passat-Fahrer verlangsamte seine Geschwindigkeit und wollte rechts an dem Peugeot vorbeifahren. Der nachfolgende Passat-Fahrer erkannte die Situation zu spät und fuhr mit seinem Wagen sowohl auf den Passat als auch auf den Peugeot auf. Der 49-jährige Fahrer des Passats wurde dabei so schwer verletzt, dass er vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden musste. Der Gesamtschaden beläuft sich auf über 12 000 Euro.

Geparktes Auto in Kitzingen angefahren: Unfallverursacher flüchtig

In der Zeit zwischen Freitagabend und Samstagnachmittag wurde im Greifswalder Weg in Kitzingen ein dort geparkter Wagen angefahren und beschädigt. Der silberne Opel Astra mit COE-Kennzeichen wurde im Bereich des linken Hecks und der seitlichen Stoßstange von einem bislang unbekannten Fahrzeug angefahren. Der Schaden beläuft sich auf über 1000 Euro.

Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Kitzingen unter der Tel.: (09321) 1410 zu melden. 

Beim Parken angestoßen und dann weggefahren

Von einem aufmerksamen Zeugen wurde am Samstagabend beobachtet werden, wie der Fahrer eines Kia mit auswärtigen Kennzeichen in Kitzingen in eine sehr enge Parklücke einparken wollte und dabei mehrmals rangieren musste. Der Fahrer stieg schließlich auch aus und sah sich die Situation an. Anschließend setzte er sich wieder in sein Auto und fuhr weg. Der Zeuge merkte sich das Kennzeichen des KIA und stellte auch einen geringen Schaden an einem hinter der Parklücke stehenden VW Up fest. Gegen den Fahrer, der noch festzustellen ist, wird wegen unerlaubtem Entfernen vom Unfallort ermittelt.  

Rollstuhl in Kitzingen gestohlen

In der Zeit zwischen Mittwochnachmittag und Donnerstagabend wurde in der Moltkestraße 17 in Kitzingen aus einer offen stehenden Garage ein schwarzblauer Rollstuhl im Wert von 300 Euro gestohlen.

Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Kitzingen unter der Tel.: (09321) 1410 zu melden.

Aus der Handtasche wurde der Geldbeutel gestohlen

Eine 63-Jährige kaufte am Samstag um 11.30 Uhr in einem Markt in der Johann-Adam-Kleinschroth-Straße in Kitzingen ein. Ihre Handtasche hatte sie an den Einkaufswagen gehängt. An der Kasse stellte die Kundin fest, dass der Geldbeutel, den sie in der Handtasche aufbewahrt hatte, fehlte. Neben Versichertenkarten und einer Bankkarte befanden sich auch fast 100 Euro in dem Portemonnaie.

Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Kitzingen unter der Tel.: (09321) 1410 zu melden.

Geldbeutel verloren: Wieder gefunden, aber leer

Am Samstagmittag gegen 11.30 Uhr hat ein Kunde in einem Markt für Tierbedarf in der Marktbreiter Straße in Kitzingen seinen Geldbeutel verlegt oder verloren. Das ist ihm während der Heimfahrt aufgefallen. Als er nur etwa 15 Minuten später zurück war, wurde ihm von einer Mitarbeiterin des Marktes der Geldbeutel ausgehändigt. Er wurde auf dem Parkplatz vor dem Markt gefunden, allerdings fehlte das gesamte Bargeld.

Hinweise an die Polizei Kitzingen unter der Tel.: (09321) 1410.

Kontrolle: Radler hatte Marihuana dabei

Am Freitagnachmittag wurde bei einer Kontrolle eines 28-jährigen Radfahrers in der Kitzinger Siedlung Marihuana aufgefunden. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren wegen Besitz von Betäubungsmittel eingeleitet.