Zwei Verletzte bei Auffahrunfall auf der Staatsstraße

Zwei Personen wurden am Freitagnachmittag bei einem Auffahrunfall auf der Staatsstraße 2271 zwischen Kitzingen und Schwarzach verletzt. Als an der Abzweigung nach Mainsondheim mehrere Fahrzeuge abbremsten, erkannte laut Polizei ein 62-jähriger Autofahrer die Situation zu spät. Er fuhr auf den vor ihm stehenden Wagen auf und schob diesen auf ein weiteres Fahrzeug, das wiederum ein Motorrad touchierte. Der Unfallverursacher blieb ebenso wie der Motorradfahrer unverletzt. In den weiteren Fahrzeugen erlitt ein 32-Jähriger ein Halswirbelsäulen-Syndrom, eine 41-Jährige wurde zur Untersuchung ins Krankenhaus gebracht. An zwei Autos entstanden massive Schäden, ein drittes und das Motorrad blieben fahrbereit. Die Polizei schätzt den reinen Sachschaden auf mehrere Tausend Euro.

Bei Rotlicht auf stehenden Wagen aufgefahren

Leicht verletzt entstieg die Fahrerin und Beifahrerin ihrem Wagen, auf den am Freitagnachmittag in Kitzingen ein 30-Jähriger aufgefahren war. Die 19-Jährige hatte vor einer Ampel in der Königsberger Straße angehalten, der nachfolgende Fahrer übersah ihren Wagen und kollidierte mit diesem. Dabei entstand laut Polizei an beiden Autos ein Schaden von mehreren Tausend Euro.

Nächtlicher Zusammenstoß im Kreuzungsbereich

Weil er laut Polizei das Stopp-Schild missachtete, kollidierte ein 42-Jähriger in der Nacht zu Samstag mit seinem Wagen in Feuerbach mit einem anderen Auto. Der offenbar ortsunkundige Fahrer fuhr an der Ecke Schwarzacher Straße/Schirnbacher Straße ungebremst in den Kreuzungsbereich und stieß dort mit dem Wagen eines aus Richtung Wiesentheid kommenden 19-Jährigen zusammen, der nicht mehr bremsen konnte. "Wie durch ein Wunder wurde niemand verletzt", schreibt die Polizei. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden, es entstand ein Schaden von mehreren Tausend Euro. 

Gebrauch des Handys hat für jungen Mann Folgen

Unter Drogeneinfluss stand ein 21-Jähriger, dessen Wagen die Polizei am Freitag gegen 14 Uhr im Stadtgebiet Kitzingen stoppte. Der junge Mann war kurz zuvor dabei beobachtet worden, wie er während der Fahrt an seinem Mobiltelefon hantierte. Bei der Kontrolle stellten die Polizisten "drogentypische Ausfallerscheinungen" bei dem Fahrer fest. Auf der Dienststelle wurde eine  Blutentnahme veranlasst.

Am Samstag gegen 18.10 Uhr stellte die Polizei auch bei der Kontrolle eines 34-Jährigen in Wiesentheid drogentypische Anzeichen fest. Auch bei ihm wurde eine Blutentnahme in der Inspektion angeordnet.

Teure Alkoholfahrt für einen 39-Jährigen

Alkoholgeruch stellte eine Polizeistreife bei einem 39-jährigen Autofahrer fest, der am Freitag gegen 5.45 Uhr in der Kitzinger Panzerstraße gestoppt worden war. Der Test vor Ort ergab einen  Wert von 0,92 Promille. Den Fahrer erwarten laut Polizei nun 500 Euro Bußgeld, ein Monat Fahrverbot und zwei Punkte.      

Stoßstange beschädigt und anschließend geflüchtet

Einen Fall von Unfallflucht meldet die Polizei aus dem Stadtgebiet Kitzingen. Am Freitag wurde in der Zeit von 13 Uhr bis 20.45 Uhr ein Wagen angefahren, der vor dem Anwesen Am Klettenberg 92 geparkt war. Der 62-jährige Autofahrer stellte an der vorderen Stoßstange einen Schaden fest, der von einem Unbekannten verursacht worden war.

Unbekannte Diebe entwenden Laptop und Smartphone

Zwei Diebstähle wurden der Polizei am Freitag aus dem Landkreis gemeldet. In Kitzingen entwendete ein Unbekannter aus dem Wagen eines 70-Jährigen einen Laptop, der im Fußraum des Beifahrersitzes deponiert war. Der Dieb öffnete den in der Paul-Eber-Straße geparkten Wagen laut Polizei zwischen 11.20 Uhr und 16 Uhr auf bislang unbekannte Weise. In Schwarzach wurde einer Frau zwischen 20.30 Uhr und 23.30 Uhr auf einer privaten Feier in der Verlängerung der Sonnenstraße das Smartphone entwendet. Sie hatte das weiße i-Phone 6s auf einem Tisch abgelegt.

Reifen plattgestochen und Fahrzeug verkratzt

Rund 2000 Euro Sachschaden verursachte ein bislang Unbekannter an einem schwarzen Dacia Duster, der an der Grundschule in Prichsenstadt abgestellt war. An dem Wagen wurden zwischen Freitag, 21 Uhr, und Samstag, 7 Uhr, beide Reifen der Fahrerseite platt gestochen, das Fahrzeug wurde außerdem verkratzt.

Die Polizei bittet im Fall der Diebstähle, Unfallflucht und Sachbeschädigung um Hinweise unter Tel. (09321) 1410.