Unfall beim Überholen

Bei starkem Reiseverkehr auf der B8 in Richtung Nürnberg wollte am Samstagvormittag ein 47-jähriger Autofahrer bei Hellmitzheim einen vorausfahrenden Mähdrescher überholen, schreibt die Polizeiinspektion Kitzingen in ihrem Bericht. Dabei tastete sich der 47-Jährige über die Mitte der Fahrbahn, um den Gegenverkehr zu beobachten. Gleichzeitig wurde er dabei von einem 43-jährigen Autofahrer überholt. Zwischen den beiden Wagen kam es zu einer seitlichen Berührung, wobei ein Schaden von 4000 Euro entstand.

Autofahrer hatte zu viel angehängt

Am Samstagvormittag wurde gegen 9 Uhr wurde in Rödelsee der Fahrer eines Gespanns kontrolliert. An dem Kleinlaster hatte der 22-Jährige noch eine Estrichpumpe mit einer zulässigen Gesamtmasse von 5000 Kilogramm angehängt. Der junge Mann besitzt aber nur den Führerschein der Klasse B für den üblichen Pkw. Gegen den 22-Jährigen wurde ein Strafverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis eingeleitet. Gleichzeitig wird ermittelt, ob der Arbeitgeber die Fahrt zuließ.

Unerlaubtes Auto-Tuning

Am Freitagnachmittag fiel einer Streifenbesatzung in Kitzingen ein Auto auf, das bautechnisch verändert worden ist. Bei der Kontrolle wurde auch festgestellt, dass in dem VW Passat ein Luftfahrwerk und andere Felgen verbaut wurden, die so nicht zulässig sind. Wegen des unerlaubten Tunings wurde dem 25-jährigen Fahrer die Weiterfahrt untersagt. Ihn erwartet ein Bußgeld.

Nach Cannabis-Konsum gefahren

Am Freitag kontrollierten Polizeibeamte einen 26-Jährigen in der Marktbreiter Straße in Kitzingen, der mit einem Elektro-Kleinfahrzeug unterwegs war. Im Rahmen der Kontrolle wurden bei dem jungen Mann drogentypische Auffälligkeiten festgestellt. Er selbst führte dies auf Konsum von Cannabis zurück. Ein Verfahren wurde eingeleitet. Geldbuße und Fahrverbot drohen.

Mit Alkohol am Steuer

Am Freitag wurde ein 26-jähriger Opel-Fahrer in der Feuerbacher Straße in Wiesentheid kontrolliert. Ein Alkoholtest ergab 0,74 Promille. In der Regel erhält er nun eine Geldbuße und ein Fahrverbot geahndet.

Geldbeutel einer Rentnerin gestohlen

Eine 85jährige Rentnerin war am Samstagnachmittag im Lebensmittelmarkt im Schwalbenhof in Kitzingen beim Einkaufen. Als sie gegen 16.30 Uhr den Markt verließ, wurde sie vor dem Geschäft von einem Mann mit ausländischem Akzent angesprochen. Der 35-Jährige bedrängte die Seniorin und konnte so in ihre offene Umhängetasche greifen. Er nahm ihren roten Geldbeutel und lief in Richtung Ritterstraße davon. Die Frau brachte erst ihren Einkauf nach Hause und machte sich dann auf den Weg zur Polizei. Beim Verlassen ihres Wohnhauses wurde sie schließlich von einem anderen jungen Mann angesprochen, der den Geldbeutel gefunden hatte. Daraus fehlte das Bargeld, schreibt die Polizei.

Aufruf der Polizei: Die Kitzinger Polizei sucht neben Zeugen auch den jungen Mann, der den roten Geldbeutel gefunden hat. Hinweise an die Polizeiinspektion Kitzingen unter Tel. 09321/141-0.