Eine Polizeistreife erwischte am Montagabend in der Kitzinger Siedlung einen 44-Jährigen, der Haschisch in der Hosentasche hatte. Der Passant versuchte, sich in eine Verkehrskontrolle einzumischen. Dabei bemerkten die Polizisten, dass er nach Marihuana roch. Bei der Durchsuchung wurden fünf Gramm Haschisch in der Hosentasche gefunden. Der Mann muss mit einem Ermittlungsverfahren rechnen.

Beim Abbiegen Vorfahrt missachtet

Ein 38-jähriger Lkw-Fahrer wollte am Montagnachmittag von der Nordtangente in Kitzingen an der Kreuzung zur Repperndorfer Straße nach rechts in Richtung Würzburg abbiegen. Dabei übersah er das Auto einer 18-Jährigen, die von der Schützenstraße nach links in die Repperndorfer Straße einfuhr und auf der Vorfahrtsstraße unterwegs war, so die Polizei. Bei dem Zusammenstoß erlitt die Frau leichte Verletzungen und musste zum Arzt. Der Schaden an den Fahrzeugen beläuft sich auf 8500 Euro.

An Mercedes entlang geschrammt

Am Montagnachmittag hatte ein 48-Jähriger seinen schwarzen Mercedes in der Mainbernheimer Straße in Kitzingen auf dem Parkstreifen abgestellt. Später bemerkte er zuhause einen Unfallschaden an seinem Auto. Vermutlich war ein anderes Auto an der linken hinteren Türe entlang geschrammt; der Verursacher ist nicht bekannt. Der Schaden beläuft sich laut Polizei auf 500 Euro.

Einpark-Versuch endet mit Unfall

Beim Versuch, auf dem Parkplatz eines Einkaufmarktes Am Dreistock in Kitzingen einzuparken, stieß am Montagmittag ein Mercedesfahrer gegen einen geparkten VW Golf. Anschließend suchte er sich eine andere Parklücke, parkte dort ein und ging zum Einkaufen, ohne sich um den Schaden in Höhe von 1000 Euro zu kümmern. Als er zurückkam, wurde der Mercedesfahrer von einer Zeugin, die den Unfall beobachtet hatte, sowie von der 49-jährigen Geschädigten erwartet und zur Rede gestellt. Der 73-Jährige sagte, er habe den Anstoß nicht bemerkt, teilt die Polizei mit. Gegen ihn wurde ein Verfahren wegen des unerlaubten Entfernens vom Unfallort eingeleitet.

Auto angefahren und geflüchtet

In der Nacht auf Montag hatte ein 60-Jähriger seinen schwarzen Mercedes in der Feldstraße in Kitzingen geparkt. Am Vormittag stellte er fest, dass das Auto am linken Kotflügel angefahren wurde. Vermutlich war ein Autofahrer beim Ausparken gegen den Mercedes gestoßen und hat einen Schaden von 2000 Euro angerichtet. Der Verursacher machte sich aus dem Staub.

Beim Ausparken Auto gerammt

Ein 48-jähriger Autofahrer wollte am Montagfrüh mit seinem Mercedes in der Paul-Eber-Straße in Kitzingen rückwärts ausparken. Dabei übersah er den vorbeifahrenden Audi eines 73-Jährigen und stieß mit diesem zusammen. Schaden an den Autos: 8000 Euro.

Abbiegenden zu spät erkannt

Vermutlich aufgrund ungenügenden Abstandes fuhr am Montagnachmittag in der Adam-Fuchs-Straße in Marktbreit eine 39-Jährige mit ihrem Auto auf einen vor ihr fahrenden VW Golf eines 32-jährigen Studenten auf, der nach links abbiegen wollte und wegen des Gegenverkehrs anhalten musste. Schaden: 5000 Euro.

Geldbeutel verloren und wiedergefunden: 90 Euro fehlen

Ein 26-Jähriger kaufte am Montagfrüh in einem Supermarkt im Schwalbenhof in Kitzingen ein. Nach dem Bezahlen hatte er laut Polizeibericht seine schwarze Geldbörse im Markt liegen gelassen. Ein bislang unbekannter Täter hatte die Börse wohl mitgenommen, das Geld – 90 Euro – gestohlen und die Börse samt Ausweispapieren anschließend weg geworfen. Diese fand der Geschädigte dann auch wieder.
Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden:?  (0 93 21) 14 10

Hinweise bei den zu klärenden Fällen an die Polizei:Tel. (0 93 21) 14 10