Eine 29-jährige Autofahrerin war in der Nacht auf Sonntag auf der Westheimer Straße in Kaltensondheim unterwegs, als das Heck des Autos ausbrach. Die Ursache dafür sei noch nicht geklärt, schreibt die Polizei. Die Fahrerin verlor die Kontrolle über ihr Fahrzeug und schleuderte von der Straße gegen eine Hecke. Anschließend lenkte die Unfallverursacherin ihr Auto wieder auf die Straße zurück. Nachdem sie den entstandenen Schaden begutachtet hatte, fuhr sie laut Pressetext der Polizei weiter und wollte den Schaden am nächsten Tag bei der Polizeiinspektion melden. Da die Frau dies unterließ, wurde ein Verfahren wegen des unerlaubten Entfernens vom Unfallort eingeleitet. Der Schaden beläuft sich auf rund 4000 Euro.

Beim Rangieren gegen Auto geprallt

Einen Moment nicht aufgepasst – und schon war es passiert: Ein 55-jähriger Autofahrer rangierte am Sonntagnachmittag in der Kaiserstraße in Kitzingen. Dabei stieß er rückwärts gegen die Front eines geparkten Autos und richtete nach Angaben der Polizei einen Schaden in Höhe von 500 Euro an.

Hinweise bei den ungeklärten Fällen erbittet die Polizeiinspektion Kitzingen, Tel. (0 93 21) 14 10.