Dies ist der vollständige und unbearbeitete Bericht der Polizei. Es wurden keine redaktionellen Änderungen oder Kürzungen vorgenommen. 

Pressebericht der Polizeiinspektion Kitzingen vom Donnerstag, 19.05.2022

Verkehrsgeschehen

Am Mittwoch wurden der Polizeiinspektion Kitzingen insgesamt elf Verkehrsunfälle gemeldet. Bei drei Unfällen erlitten insgesamt vier Personen Verletzungen. Fünfmal entfernte sich jeweils der Verursacher unerlaubt von der Unfallstelle. An einem Unfall war ein Wildtier beteiligt.  

Unfälle mit Verletzten

BIEBELRIED - Am Mittwochabend ereignete auf der Hauptstraße im Ortsinneren ein Verkehrsunfall. Vermutlich aufgrund einer medizinischen Ursache verlor ein 69-jähriger Mann die Kontrolle über seinen Opel, kam nach links von der Fahrbahn ab und stieß mit der vorderen linken Seite seines Pkws gegen eine Hauswand. Von dort prallte er nach rechts ab, kollidierte mit einer weiteren Hauswand wo er letztendlich liegen blieb. Durch den lauten Schlag wurden mehrere Anwohner auf den Unfall aufmerksam und eilten zum Unfallort. Nachdem der alleinige Fahrzeuginsasse nicht mehr ansprechbar war leiteten die Anwesenden Personen sofort erste Hilfe Maßnahmen bis zum Eintreffen des Notarztes ein. Nach der Erstversorgung wurde der Mann zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus verbracht. An der Unfallstelle unterstützen 10 Helfer der Feuerwehr Biebelried. Ein Kriseninterventionsteam übernahm die Betreuung der Ersthelfer. Den totalbeschädigten Opel barg ein Abschleppunternehmen. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 3000 Euro. 

MARKTBREIT - Am späten Mittwochnachmittag fuhr ein 34-jähriger Mann mit seinem Motorrad auf der Kreisstraße 23 von Marktbreit in Richtung Michelfeld hinter einem Sprinter her. Als der Sprinterfahrer anzeigte nach rechts in die Michelfelder Straße abzubiegen, lenkte der Kradfahrer links am Transporter vorbei. Zeitgleich bog eine 20-jährige VW-Fahrerin von der Michelfelder Straße nach links auf die Kreisstraße ab und kollidierte mit dem vorfahrtsberechtigten Zweiradfahrer. Dieser stürzte nach dem Zusammenstoß auf die Fahrbahn und zog sich hierbei leichte Verletzungen zu. Nach der Behandlung durch den Rettungsdienst wurde der Mann in ein Krankenhaus transportiert. Um das beschädigte Krad kümmerte sich ein Abschleppunternehmen. Für die Dauer der Unfallaufnahme sperrte die Feuerwehr Marktbreit mi 15 Helfern die Fahrbahn. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 6000 Euro. 

SCHWARZACH - Am Mittwochnachmittag beabsichtigte eine 43-jährige Seat-Fahrerin vom Kreisverkehr der Bundessstraße 22 kommend auf die Staatsstraße 2271 in Richtung Volkach abzubiegen. Verkehrsbedingt musste sie ihr Fahrzeug jedoch anhalten. Ein nachfolgender, 59-jähriger Transporter-Fahrer erfasste das Geschehen zu spät und fuhr mit der Fahrzeugfront auf das Heck des Pkws auf. Durch den Aufprall verletzten sich zwei Fahrzeuginsassen des Seats leicht und begaben sich selbstständig in ärztliche Behandlung. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 1000 Euro. 

Unfallfluchten

VOLKACH - Am Mittwochmorgen, um 07:00 Uhr, war ein 43-jähriger Mann mit einem Lkw auf der Staatsstraße 2260 von Volkach in Richtung Prosselsheim unterwegs. Kurz nach den Parkplätzen der Vogelsburg kam es zu einer Spiegelberührung mit einem bislang unbekannten Fahrer eines weiteren,, entgegenkommenden Lkws. Hierdurch ging der linke Außenspiegel des Geschädigten zu Bruch. Der Unbekannte setzte seine Fahrt fort, ohne sich um den entstandenen Schaden in Höhe von ca. 2500 Euro zu kümmern. 
Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Kitzingen unter der Telefonnummer 09321/141-0 entgegen.

SCHWARZACH - Am 18.05.2022, um 11:25 Uhr, beobachtete ein aufmerksamer Zeuge wie ein bislang unbekannter Fahrer eines Nissans in Münsterschwarzach im Weideweg beim Rangieren gegen einen ordnungsgemäß geparkten VW stieß. Anschließend fuhr der Unbekannte davon, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Das Kennzeichen wurde notiert. Es entstand ein Sachschaden von ca. 1000 Euro. Gegen den noch festzustellenden Fahrer des Nissans wird nun wegen des Verdachts des unerlaubten Entfernens vom Unfallort ermittelt.  

KITZINGEN - Bereits in der Zeit vom 16.05.2022, 13:00 Uhr bis 17.05.2022, 01:30 Uhr, kam es am Dreistock zu einer Verkehrsunfallflucht. Ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer streifte einen ordnungsgemäß geparkten, silbernen Skoda und entfernte sich anschließend, ohne sich um seine Pflichten im Zusammenhang mit einem Verkehrsunfall zu kümmern. Das linke Fahrzeugheck wurde durch den Anstoß eingedrückt. Es entstand ein Sachschaden von ca. 2000 Euro. 
Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Kitzingen unter der Telefonnummer 09321/141-0 entgegen.

Einbruchdiebstahl/Diebstahl

KITZINGEN - In der Zeit vom 17.05.2022, 22:20 Uhr bis 18.05.2022, 11:10 Uhr, öffnete ein bislang unbekannter Täter am Bleichwasen gewaltsam das Schloss eines zum Imbissstand gehörenden Kühlanhängers. Im Anschluss entwendete der Täter Getränke und Werkzeug aus dem Anhänger. Der Beuteschaden beläuft sich auf ca. 110 Euro. 
Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Kitzingen unter der Telefonnummer 09321/141-0 entgegen.
KITZINGEN - In der Zeit zwischen dem 17.05.2022, 08:00 Uhr und dem 18.05.2022, 07:45 Uhr, entwendete ein unbekannter Täter in der Kaiserstraße ein Fahrrad. Das Damencityrad stand auf dem Fahrradständer am Platz der Partnerstädte. Zudem war es mit einem Schloss gesichert, welches der Täter durchtrennte. Der Wert des Rades liegt bei ca. 50 Euro. 
Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Kitzingen unter der Telefonnummer 09321/141-0 entgegen.

Sachbeschädigung

KITZINGEN - In der Nacht vom 17.05.2022, 20:30 Uhr auf den 18.05.2022, 09:45 Uhr, ereignete sich im Marshall-Heigths-Ring eine Sachbeschädigung. Ein unbekannter Täter schlug auf Höhe der Hausnummer 64 A die Heckscheibe eines weißen VW-Transporters ein. Das Fahrzeug stand zu diesem Zeitpunkt in der Hauseinfahrt vor dem Anwesen. Der entstandene Sachschaden liegt bei ca. 300 Euro. 
Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Kitzingen unter der Telefonnummer 09321/141-0 entgegen.

 

Vorschaubild: © TechLine/pixabay.com