Ein BMW, der am Mittwoch zwischen 7 und 17 Uhr in der Birkachstraße in Albertshofen parkte, wurde von einem unbekannten Fahrzeug angefahren und im Heckbereich beschädigt. Vom Verursacher fehlt bislang jede Spur.

Stoppschild missacht: Zusammenstoß

10 000 Euro Schaden entstanden bei einem Unfall, der sich am Mittwochvormittag, gegen 10.15 Uhr, in Geiselwind ereignete. Ein Autofahrer wollte in die Staatsstraße 2260 einfahren und missachtete das Stoppschild und die Vorfahrt eines von links kommenden VW Touran. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Wagen. Die Autos waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Auffahrunfall an der Einmündung zur B 22

Zu einem Auffahrunfall kam es am Mittwochnachmittag in Hörblach. Zwei Verkehrsteilnehmer wollten in B 22 abbiegen, wobei der vorausfahrende Autofahrer verkehrsbedingt anhalten musste. Der nachfolgende Fahrzeuglenker schätzte die Situation falsch ein und stieß gegen das wartende Fahrzeug. Es entstand Schaden in Höhe von rund 3500 Euro.

Reh bei Unfall getötet

Am Mittwochabend, gegen 22.25 Uhr, fuhr eine Autofahrerin vom Mainfrankenpark kommend in Richtung Dettelbach. Kurz nach der Einmündung Bibergau sprang ein Reh auf die Fahrbahn und wurde von dem Auto erfasst. Das Tier überlebte den Aufprall nicht. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von etwa 500 Euro.

Baustellenschild gestohlen

Während des Weinfestwochenendes wurde in der Volkacher Weinstraße an einer Baustelle ein Verkehrszeichen gestohlen. Das Schild war von einer Verputzer-Firma am Freitagnachmittag aufgestellt worden. Am Mittwochmorgen wurde der Diebstahl festgestellt.

Hinweise in den entsprechenden Fällen an die Polizei Kitzingen, Tel. (0 93 21) 14 10.