Fußgänger und Autofahrer geraten in heftigen Streit

Fußgänger gegen Autofahrer hieß es am Freitag, gegen 15 Uhr, in der Wörthstraße in Kitzingen. Ein 58-jähriger Fußgänger sprach einen BMW-Fahrer an, der mit seinem Wagen auf einem Gehweg fuhr. Der 31-Jährige stieg daraufhin aus, packte den Fußgänger am Hals und schlug auf dessen Kopf ein. Der Fußgänger wurde dabei leicht verletzt. Gegen den Fahrer wird nun unter anderem wegen Körperverletzung ermittelt.

Unfall: betrunken und ohne Führerschein unterwegs

Am Samstagmorgen, um 0.45 Uhr, verunfallte in der Jahnstraße in Wiesentheid ein 19-jähriger Autofahrer. Im Zuge der Ermittlungen wurde bekannt, dass der junge Mann zuvor auf einer Feier war und sich von dieser nach Hause fahren ließ. Dort jedoch verlor der junge Mann die Vernunft. Alkoholisiert und nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis startete er eine Spritztour. Bei dieser verlor er die Kontrolle über das Fahrzeug. Am Fahrzeug entstand ein Totalschaden. Nach dem Unfall musste der Fahrer auf die Polizeidienstelle und sich einer Blutentnahme unterziehen.

Betrunkener Fahrradfahrer auf der Alten Mainbrücke gestoppt

Auf der Alten Mainbrücke in Kitzingen kontrollierte die Polizei am Samstagmorgen, um 1.32 Uhr, einen erheblich alkoholisierten Fahrradfahrer. Bei dem 28-Jährigen wurde eine Blutentnahme angeordnet. Nun wird wegen Trunkenheit im Verkehr gegen den Mann ermittelt.

Versuchter Firmeneinbruch in Wiesentheid

In der Nacht auf 30. Juli versuchte ein bislang unbekannter Täter in ein Firmengrundstück in der Rüdenhausener Straße in Wiesentheid einzubrechen. Der Versuch misslang, dennoch entstand ein Schaden in Höhe von etwa 250 EUR.

Hinweise an die Polizei Kitzingen unter Tel.: (09321) 1410.