Am Wochenende musste die Kitzinger Polizei mehrere betrunkene Radfahrer aus dem Verkehr ziehen. Gleich zwei Radler kamen einer Streife der Polizei Kitzingen am Sonntag gegen Mitternacht Uhr in Dettelbach in der Würzburger Straße ohne Licht und in Schlangenlinien fahrend entgegen. Als sie die Streife sahen, versuchten die Männer zu flüchten, konnten aber schnell von den Beamten gestellt werden, teilt die Polizei in ihrem Bericht mit.

Bei beiden Radfahrern konnte deutlicher Alkoholgeruch festgestellt werden. So zeigte der Alkotest bei einem 30-Jährigen 2,78 Promille und bei einem 23-Jährigen 1,8 Promille an. Die jungen Männer mussten ihre Räder abstellen und sich einer Blutentnahme unterziehen. Gegen beide wird jetzt wegen Trunkenheit im Straßenverkehr ermittelt.

70-Jähriger kann sich kaum auf den Beinen halten

Später in der Nacht der nächste betrunkene Radfahrer. Ein in deutlichen Schlangenlinien fahrender Radler fiel einer Polizeistreife am Sonntagmorgen um  3.40 Uhr in Schwarzach am Main in der Schweinfurter Straße auf.

Bei der Kontrolle des 70-jährigen Mannes ging von diesem deutlicher Alkoholgeruch aus. Außerdem schwankte er stark und konnte sich laut Polizei nur schwer auf den Beinen halten. Ein Alkotest ergab bei dem Mann einen Wert von etwa 2,1 Promille. Er musste sich auf der Polizeiinspektion in Kitzingen einer Blutentnahme unterziehen. Den Mann erwartet jetzt eine Strafanzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr.