Teddybär landet auf dem Dach der Kitzinger Polizei

Nicht schlecht gestaunt haben zwei Beamte der Polizeiinspektion Kitzingen, als sie am Samstag kurz vor 20 Uhr bemerkten, wie ein Stoffteddy auf das Dach des Dienstgebäudes flog. Eine Fahndung nach dem Teddy-Werfer führte die Beamten zu einem 18 und 21 Jahre alten Pärchen, das zuvor beim Volksfest in Würzburg zwei Bären erstanden hatte. Nachdem man in Kitzingen in Streit geraten war, schleuderte der junge Mann seinen Teddy aus Verärgerung in die Luft. Ob er sich gezielt das Dach des Polizeigebäudes als Landeplatz aussuchte, ist unklar.

Das Handeln des Teddywerfers interpretierte einer der involvierten Polizeibeamten als „Entsorgungsabsicht“, weshalb ein Ordnungswidrigkeitenverfahren nach dem Kreislaufwirtschaftsgesetz eingeleitet wurde, schreibt die Polizei in ihrem Bericht. Nach Bergung des Teddys bekam der "Rabenvater" seinen Stoffgefährten zurück. 

Kraftrad-Fahrer fährt Spaziergängerin an

Am Samstag gegen 16.45 Uhr wurde eine 33-jährige Spaziergängerin, die sich auf dem Radweg am Ortsende von Nordheim in Richtung Volkach befand, von einem entgegenkommenden Zweiradfahrer, der ein dunkles Kraftrad benutzte, angefahren. Der Unbekannte trug einen dunklen Schutzhelm und war vor dem Aufprall mit seinem Fahrzeug ins Schlingern geraten. Die Spaziergängerin wurde durch den Aufprall zu Boden geworfen und erlitt leichte Verletzungen. Der Unfallverursacher setzte seine Fahrt ohne anzuhalten fort. Die Polizei bittet um Hinweise.

Überholender zwingt Autos zu Vollbremsungen

Am Samstag überholte ein bislang unbekannter Autofahrer gegen 14.35 Uhr auf der Staatsstraße 2420 bei Rödelsee trotz Gegenverkehrs, weshalb eine entgegenkommende 20-Jährige mit ihrem Wagen eine Vollbremsung hinlegen musste, um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Ein hinter der jungen Dame fahrender 49-Jähriger, der sein Fahrzeug ebenfalls stark abbremste, fuhr infolge dessen in den Straßengraben. Das weiße Fahrzeug des Verursachers trug mutmaßlich ein Schweizer Kennzeichen. Die Polizei bittet um Hinweise.

Alkoholfahrt verursacht Blechschäden

Am Samstag, gegen 12.30 Uhr, touchierte ein 66-jähriger BMW-Fahrer in der Straße Am Bahnhof in Volkach beim Ausparken einen geparkten Ford. Der Schaden: insgesamt 5000 Euro. Der Fahrer hatte 0,66 Promille intus.

Dieb macht sich über Fahrräder her

Am Samstag stahl ein Unbekannter zwischen 8.51 und 15.54 Uhr am Bahnhofsplatz in Marktbreit ein unversperrt abgestelltes, graues Herrenrad der Marke Kellys, Modell Physio 50, im Wert von 500 Euro. Ebenfalls dort wurde zwischen 13.50 und 18.03 Uhr an einem silber-schwarzen Mountainbike der Marke Cube das Vorder- und das Hinterrad gestohlen. Die Polizei bittet um Hinweise.

Mit 1,64 Promille auf dem Rad unterwegs

Am Sonntag, gegen 3.55 Uhr, wurde ein 55-jähriger Radfahrer kontrolliert, der auf dem Radweg bei Rödelsee, neben der KT 13, in unsicherer Weise unterwegs war. Ein Alkotest ergab einen Wert von 1,64 Promille).

Unbekannter zerkratzt zwei Autos

Zwischen Samstag, 20 Uhr, und Sonntag, 2.45 Uhr, wurden in der Mainbernheimer Straße in Rödelsee zwei geparkte Fahrzeuge, die zum Haushalt derselben Familie gehören, durch einen Unbekannten beschädigt. Beide Autos der Marke Volkswagen wurden auf der Motorhaube und an der rechten Fahrzeugseite zerkratzt. Die Polizei taxiert den Gesamtschaden auf 6000 Euro.

64-Jährige stürzt vom E-Scooter

Am Samstag fuhr eine 64-Jährige um 22.20 Uhr mit ihrem E-Scooter auf der Schrannenstraße, Kitzingen, und verlor aufgrund eines Fahrfehlers die Kontrolle. Sie stürzte und verletzte sich. Schaden: 100 Euro.

Hinweise zu den geschilderten Fällen nimmt die Polizei Kitzingen unter Tel.-Nr. 09321/141-0 entgegen.