Junge Männer überfallen Ruhesuchenden

Am Samstag hielt sich ein 19-jähriger Ortsansässiger gegen 17 Uhr in der Kapellensteige in Marktbreit, an der Westseite der dortigen Kapelle, auf, um die Ruhe zu genießen, als eine Dreier-Gruppe ihm fremder junger Männer hinzu kam. Laut Bericht der Polizeiinspektion Kitzingen attackierten zwei von ihnen den jungen Mann unvermittelt mit Schlägen und Tritten. Der Angegriffene erlitt leichte Verletzungen an den Wangen, den Handrücken und Schienbeinen.

Die Angreifer beschreibt er wie folgt: alle um die 20 Jahre alt, zwei davon schlank, einer mit kräftiger Statur. Zwei trugen schwarze, einer rote Oberbekleidung in Form von Pullovern oder Kapuzenpullovern. Trotz einer Fahndung mit mehreren Streifenfahrzeugen ist das Trio nicht gefunden. Die Polizei sucht Zeugen, insbesondere einen älteren Mann, der sich zusammen mit dem Geschädigten eine Weile an der Kapelle aufgehalten hatte.

Diebestrio nach Flucht dingfest gemacht

Am Samstag fielen einem Kaufhausdetektiv in einem Verbrauchermarkt in der Marktbreiter Straße in Kitzingen gegen 14.45 Uhr mehrere junge Männer auf, die offensichtlich in wechselseitigen Aktionen und gemeinschaftlich Ladendiebstähle begingen. Die Polizei stellte zwei Tatverdächtige, beide 19 Jahre alt, in den Geschäftsräumen. Bei ihnen fand man Kosmetikartikel im Wert von 140 Euro. Einer hatte auch eine geringe Menge an Betäubungsmitteln bei sich. Nach Sichtung von markteigenen Videoaufzeichnungen konnte der dritte Mann identifiziert werden. Weiteres Diebesgut wurde nicht gefunden. Die drei Männer wurden angezeigt.

Radlader schlitzt Laster auf

Ein Unfall zwischen einem Radlader und einem Lastwagen wurde der Polizei Kitzingen am Freitag gegen 14 Uhr aus Hörblach gemeldet. Ein 41-jähriger Mann wollte mit seinem Radlader die B 22 kreuzen und übersah dabei einen auf der Bundesstraße in Richtung Kitzingen fahrenden Laster. Mit der nach vorne ragenden Schaufel des Radladers riss der 41-Jährige den Kastenaufbau des Lkw seitlich auf. Der Schaden: 1500 Euro.

Autofahrer fährt betrunken und nach Joint

Ein in Schlangenlinien und mit zu hoher Geschwindigkeit fahrender Kleintransporter fiel einer Streife der Inspektion Kitzingen am Freitag gegen 23 Uhr in Kitzingen auf der B 8 auf. Bei der Kontrolle des Fahrzeuges schlug den Beamten aus dem Führerhaus starker Marihuanageruch entgegen. Der 59-jährige Fahrer gab auf Nachfrage zu, kurz vorher einen Joint geraucht zu haben. Weiterhin ergab ein Alkotest 0,4 Promille beim Fahrer. Er musste zur Blutentnahme. Im Fahrzeug fand sich Marihuana und Haschisch.

Grund- und Mittelschule Kitzingen beschädigt

Gleich mehrere Beschädigungen an der Grund-und Mittelschule in der Siedlung in Kitzingen teilte der Hausmeister der Schule der Polizei mit. Unbekannte hatten in der Nacht auf Freitag eine Bodenlampe des Pausenhofes der Grundschule zerschlagen. Außerdem wurde das Glas einer Nebeneingangstüre beschädigt. Der Gesamtschaden: 700 Euro.

Scheibe am Postzentrum eingeworfen

In der Nacht auf Donnerstag warf ein unbekannter Täter eine Fensterscheibe des Postzentrums in Kitzingen in der Inneren Sulzfelder Straße mittels eines Pflastersteins ein. Der Schaden an der zerstörten Scheibe wird auf 200 Euro geschätzt.

Mehrere Autos absichtlich beschädigt

Der rechte Außenspiegel eines auf dem Parkplatz am Bleichwasen in Kitzingen geparkten roten Ford Focus wurde am Freitag zwischen 13.30 Uhr und 23 Uhr durch einen bislang unbekannten Täter abgeschlagen. Der Schaden: 300 Euro.

Unbekannte Täter zerstachen in der Nacht auf Freitag in Wiesentheid in der Eisenbergringstraße an zwei geparkten Autos jeweils beide rechte Reifen. Beide Wagen gehören dem gleichen Halter. Der Gesamtschaden: 300 Euro.

Bereits am Donnerstag hat ein Unbekannter zwischen 17 und 22 Uhr in der Kaiserstraße in Kitzingen einen dort geparkten grünen Hyundai am rechten hinteren Kotflügel zerkratzt. Der Lackschaden: rund 1500 Euro.

Kradfahrer mit nassem Reifen stürzt

Aufgrund seines nassen Hinterreifens am Krad kam am Freitag gegen 15.10 Uhr ein 16-Jähriger in Volkach zum Sturz und verletzte sich dabei leicht. Der junge Mann hatte sein Leichtkraftrad in einer SB-Waschanlage gewaschen und war dann in die Straße Am Seelein gefahren. Da der Hinterreifen noch nass war, verlor er die Kontrolle über sein Krad und stürze ohne Fremdeinwirkung. Er wurde mit leichten Verletzungen in das Krankenhaus nach Gerolzhofen gebracht. Am Krad entstand ein Schaden rund 100 Euro.

Kradfahrer verletzt sich bei Sturz

Ein Unfall mit einem leicht verletzten Kradfahrer wurde der Kitzinger Polizei am Freitag um 7.50 Uhr aus Biebelried gemeldet. Ein 19-Jähriger fuhr mit seinem Leichtkraftrad von der B 22 kommend auf die B 8 in Richtung Kitzingen auf. Als er von der Beschleunigungsspur einfahren wollte und dabei über seine Schulter nach hinten schaute, verriss er sein Lenkrad und kam nach rechts ins Bankett. Dort stürzte er und verletzte sich leicht am Knie.

Die Polizeiinspektion Kitzingen bittet um Hinweise unter Tel. (09321) 1410.