Der aus dem Jahr 1991 bestehende Bebauungsplan Marktbreiter Straße ist in die Jahre gekommen und soll aktualisiert werden. Ziel: Die vorhandenen Betriebe sollen Möglichkeiten zu Erweiterungen bekommen.

Einstimmig dafür

Der Verwaltungs- und Bauausschuss des Stadtrats hat in seiner jüngsten Sitzung der Einleitung eines Änderungsverfahren zugestimmt. Betroffen ist der Bereich zwischen der Gärtnerei Hummel im Norden und der Hagen-Mühle im Süden.

Kein weiterer Einzelhandel

Wie Oliver Graumann vom Stadtbauamt sagte, ist der Plan bisher im Bereich E-Center geändert worden, ansonsten gilt er in der alten Fassung. Anfragen von bestehenden Gewerbebetrieben nach einer baulichen Erweiterung hätten gezeigt, dass es dabei beispielsweise mit den festgesetzten Baugrenzen Schwierigkeiten gibt. Um die auszuräumen, soll der Plan überarbeitet. An weitere Einzelhandelsbetrieb ist nicht gedacht, betonte Graumann auf Nachfrage.