Korkpinnwände des Kindergartens Friedenskirche in Kitzingen waren in die Jahre gekommen, und die Kinder und das Personal  wünschten sich neue. Dies hörte der evangelische Gemeindeverein der Friedenskirche, der den Kindergarten mit schon vielfältigen Aktionen unterstützt hat wie zum Beispiel bei der Anschaffung neuer Stühle und Tische für die Gruppenräume, eines Gefrierschranks, Zuschuss  zur neuen Personalküche und einiges mehr. Er erklärte sich bereit, einen Teil der Kosten zu übernehmen, heißt es in einer Pressemitteilung. Dank des Hauptkassiers des Vereins, Georg Ackermann, musste der Kindergarten keine Kosten tragen. Denn er hatte den Vorschlag, keine Firma mit der Erneuerung zu beauftragen, sondern die Pinnwände selbst zu erneuern. So konnten die Kosten minimiert werden, und der Gemeindeverein hat sie komplett übernommen. Die Kinder des Kindergartens freuen sich, wenn sie ihre Kunstwerke an neue Pinnwände hängen können.