Die Spendenaktion der Streetbunnycrew zugunsten der Forschung Kinder-Rheumatologie an der Universitätskinderklinik Würzburg wurde am Feiertag Mariä Himmelfahrt in der Kitzinger Marktstraße zu einem Erfolg. Die Streetbunnies verbinden ihre Begeisterung für das Motorradfahren mit sozialem Engagement und organisierten zum Feiertag einenm Losstand, an dem es 111 Artikel aus dem Tupperware-Sortiment zu gewinnen gab. Gruppenberaterin Dörte Kienbaum-Bartke hatte bei ihren Beratungen bislang jeweils fünf Euro ihrer Provision gespendet, so kamen 370 Euro zusammen. Bezirkshändlerin Gaby Ludwig steuerte zur Verlosung 111 in Anlehnung an das Kostüm der Streetbunnies pinkfarbene Artikel bei, das ergab weitere 555 Euro. Am Ende der Veranstaltung durfte sich die Streetbunnycrew mit ihrer Sprecherin Caroline Mayer-Nuss über insgesamt 1030 Euro freuen, die in den nächsten Tagen dem Forschungsprojekt an der Universitäts-Kinderklinik in Würzburg übergeben werden. In der Region Würzburg-Kitzingen-Schweinfurt-Tauberbischofsheim sind derzeit etwa 50 Motorradfreunde als soziale Helfer zusammengeschlossen und führen öffentlichkeitswirksame Aktionen zur Unterstützung der Kinder-Rheuma-Forschung durch.