Einmalige Ereignisse müssen genutzt werden. Eine solche Gelegenheit war in der letzten Septemberwoche das Wissenschaftsfestival "Highlights der Physik" in Würzburg. Dieses findet alljährlich in einer anderen deutschen Stadt statt. Geringer als Würzburg wird die Distanz wohl nie werden, weswegen sich alle 9. und 10. Klassen des Gymnasiums des Franken-Landschulheims Gaibach und Gerolzhofen mit insgesamt 150 Schüler*innen und den begleitenden Lehrkräften auf den Weg machten. Erste Uniluft schnupperten die "Mittelstufler" bei einem Vortrag zum Thema Quantencomputer im Audimax. Schnell wurde klar, dass dieses Thema aufgrund seiner Komplexität zur weiteren Auseinandersetzung mit dieser neuen technischen Dimension einlädt. Auch ein Physik-Quiz und die Mitmachausstellung Phänomikum standen an der Universität noch auf dem Programm, zeigten verschiedenste naturwissenschaftliche Phänomene auf Schulniveau und regten zur aktiven Teilnahme an. Letzte Tagesstation war der Marktplatz, wo ein großes Festzelt aufgebaut war, in dem viele Stände zu modernsten technischen Entwicklungen und Forschungsgegenständen zu finden waren und die Besucherinnen und Besucher über viele wissenschaftlichen Projekte informierten. Alle Teilnehmenden waren froh, nach den langen Coronabeschränkungen endlich wieder eine Exkursion durchführen zu können, besonders auch, weil sich dieses Ereignis in Unterfranken wohl nicht so schnell wiederholen wird.

Von: Thomas Morche (Lehrkraft, Franken-Landschulheim Schloss Gaibach)