Einen Vorgeschmack auf die Passionsspiele 2013 in Sömmersdorf bietet das Stück „Die Legionäre“. Zwischen dem 18. März und Karfreitag, 6. April, sind die kostenfreien Aufführungen in den Kirchen Dettelbach, Karlstadt, Grettstadt (25. März) in der Marienkapelle in Würzburg und auf der Freilichtbühne in Sömmersdorf (6. April) zu sehen.

„Die 'Legionäre' gehen unter die Haut“, sagen die Zuschauer. Weil dieses Passionsspiel der anderen Art die Leidensgeschichte des Jesus von Nazareth aus einem anderen Blickwinkel betrachtet. Denn bekannt sind die letzten Tage Jesu – von seinem Einzug in Jerusalem bis zu seiner Auferstehung – aus den Evangelien.

Bei den „Legionären“ ist das anders: Das Theaterstück beleuchtet die Leidensgeschichte Jesu aus Sicht von vier römischen Soldaten. Einer von ihnen verweigert bei der Geißelung Jesu den Dienst, steht nun unter Arrest und wartet auf seine Bestrafung. Dabei kommt er mit dem wachhabenden Soldaten ins Gespräch, das sich mit dem Auftritt zweier weiterer Kameraden noch vertieft.

Es geht um Gehorsamsverweigerung und blinde Autoritätshörigkeit, um das, „was schon immer so war“ und das „Neue, das dieser Jesus verkündete“. So tauchen vier römische Soldaten ein in „die ergreifendste Liebes- und Leidensgeschichte der Welt: die, des Jesus von Nazareth“, schreibt der Veranstalter, der Verein Fränkische Passionsspiele Sömmersdorf.

Alle vier Darsteller des Theaterstücks sind Mitglieder und langjährige Schauspieler bei der Sömmersdorfer Passionsspielvereinigung. „Die Legionäre“ haben sie in den vergangenen zehn Jahren immer wieder in den Kirchen der Diözese Würzburg, aber auch in Nordhorn in Niedersachen oder in Weiden in der Oberpfalz aufgeführt.

Das Passionsspiel der anderen Art dauert etwa 45 Minuten. Der Eintritt ist frei, Spenden zugunsten der Sömmersdorfer Rumänienhilfe werden gerne entgegen genommen.

Termine für „Die Legionäre“

Die Vorstellungen in der Spielzeit 2012 beginnen jeweils um 20 Uhr: Sonntag, 18. März: Dettelbach, Stadtpfarrkirche Samstag, 24. März: Karlstadt, Pfarrkirche St. Andreas Sonntag, 25. März: Grettstadt, Pfarrkirche Palmsonntag, 1. April: Würzburg, Marienkapelle Karfreitag, 6. April: Sömmersdorf, Freilichtbühne. Weitere Informationen unter www.die-legionaere.de oder bei der Tourist-Information Schweinfurt 360°.