Zur Kirchweih in Bimbach hat der Schützenverein sein traditionelles Schießen ausgerichtet. Mitglieder, aber auch Bürger, die nicht im Verein sind, zielten auf die Scheiben. Erstmals in diesem Jahr gab es das Partnerschießen, bei dem die Ergebnisse der beiden Schützen zusammengezählt wurden. Schützenmeister Rolf Landeck zeichnete die einzelnen Schützen aus.

Das Partnerschießen gewannen Michaela und Uwe Appold mit einem 285 Teiler. Die weiteren Plätze belegten Monika und Günter Appold (566), Maike und Thomas Pfister (612), Susanne und Fred Göllner ((625), Christine Fischer und Victor Olariu (651), Carmen und Karl-Heinz Nürnberg (672) Marina Pfau und Manuel Appold (708) und Tamara Häfner und Martin Paul (1139).

Den ersten Platz bei der Jugend belegte Tobias Nürnberg mit einem 101Teiler, vor Amelie Appold (238), Max Rückert (337), Hanna Göllner (395), und Julian Göllner (405).

Das Bürgerschießen sicherte sich Victor Olariu mit einem 48 Teiler. Auf den weiteren Plätzen folgen Michaela Appold (118), Ariane Hühsam (184), Siegfried Fischer (194) und Marina Pfau (219).

Beim Schießen der Vereinsmitglieder ging es eng zu. Es gewann Herbert Linz mit einem 55-Teiler, vor Christian Schoppelrey (56), Helmut Habelsberger (64), Roland Pils (91) und Josef Sassmann (95).

Zum Kirchweihauftakt gab es ein Freundschaftskegeln auf der historischen Kegelbahn von Heinrich Linz. Den Wettbewerb gewannen die Bimbacher Gruftis. Außerdem kegelten die Neudorfer, die Brünnauer und Bimbacher Jugend.