Die Grundschule Eibelstadt führt in jedem Jahr in der Adventszeit eine Sammlung durch. Daran sind alle acht Klassen der Grundschule beteiligt. Die Pakete wurden von den Eltern gemeinsam mit den Kindern gepackt und in die Schule gebracht, teilt die Schule mit. Nach der Rumänienhilfe Karl gingen die Pakete in diesem Jahr erstmalig an die Kitzinger Tafel. Deren Vorsitzender Manfred Seigner hatte sie in der Grundschule abgeholt. Davor gab es einen Fototermin mit Schülervertretern der stellvertretenden Schulleiterin Simone Klier-Rützel und Manfred Seigner.