Die Temperaturen bewegten sich um die Null-Grad-Grenze, der Glühwein schmeckte und die Live-Musik tat ihr Übriges. Die jüngste Winterzauber-Party am Mittwoch vor dem Rathaus wurde ein Erfolg. Denn die Country & Western-Band von Daniel T. Coates heizte bei ihrer Premiere den Fans tüchtig ein. Der „Chef“ selbst moderierte, teils englisch, teils deutsch, stellte die Songs und seine Jungs vor und erfüllte auch Sonderwünsche aus dem Publikum. Kein Wunder, dass es immer wieder genügend Tanzlustige gab, die das bunte Bild bestimmten.

Ein nostalgisches Winterdorf wie aus dem Bilderbuch präsentierte sich den Besuchern in der ersten Woche im neuen Jahr in Volkach – auch wenn der Schnee fehlte. Nach den gelungenen Präsentationen der vergangenen Jahre geht es 2013 bereits in die fünfte Runde – mit Erfolg. Denn mit dem Startschuss kamen auch die Besucher in Scharen.

Das Rahmenprogramm zeigte sich in den Anfangstagen vielseitig und abwechslungsreich und bot gleichermaßen für Kinder und Erwachsene Unterhaltung. Neben Live-Musik und Hüttenzauber-Party setzten Neuerungen wie Sternenglanz-Feuerwerk und Mitmachzauberei Akzente. Am Mittwoch erregte die Country- & Western-Party Aufsehen, verbreitete ausgelassene Atmosphäre und Stimmung. Grund war die „Daniel T Coates-Band“ mit ihrer mitreißenden Musik für alle Fans und Liebhaber. Der Marktplatz verwandelte sich in einen Western-Saloon, in dem die Zuhörer entweder auf der Stelle wippten, oder tanzten und beliebte Titel mitsangen. Während die meisten im Foxtrott-Rhythmus über das Pflastern fegten, konnte man eine Gruppe auch im originalen Line-Dance bewundern. Dabei wurden Country-Songs von Johnny Cash und Elvis Presley, aber auch eigene brandaktuelle Hits aus der neuen CD präsentiert, die in Nashville (Tennessee) aufgenommen wurden. Die Gratwanderung zwischen Country-Bluesrock, Rockabilly und Folk in typischem Coates-Sound war perfekt. Kein Wunder, dass die Stimmung großartig und der Marktplatz proppenvoll war. Überall sah man fröhliche Menschen, die den Volkacher Winterzauber sichtlich genossen.

„Das Wichtige beim Winterzauber ist, dass jeder Abend einem anderen musikalischen Thema gewidmet ist“, sagte Marco Maiberger. Neben Apre-Ski-Party, Oldie-Night und Rock/Popp wollte die Touristinformation diesmal die Fans von Country- und Westernmusik ansprechen. „Bisher war das Feedback jedenfalls gut, denn die Gruppe ist in der Country-Szene wohl bekannt“, so der Tourismuschef. Wenn sie gut ankommt, ist sie im nächsten Jahr vielleicht wieder mit von der Partie.

Programm zum Endspurt Volkacher Winterzauber

Der Volkacher Winterzauber hat noch bis Sonntag seine Tore geöffnet. Folgendes Programm erwartet die Gäste rund um den Volkacher Marktplatz:

Freitag, 4. Januar: Um 18.15 Uhr wird an diesem Freitag die fünfte Jahreszeit an der Mainschleife eingeläutet. Mit der Unterstützung zahlreicher Gast-Elferräte bläst die Karnevalsvereinigung Obervolkach zum närrischen Sturm auf das Rathaus. Das Obervolkacher Mainschleifen-Dreigestirn versucht auch 2013 den Rathausschlüssel von Bürgermeister und Stadtrat zu ergattern. Musikalisch laden der Spielmannszug Wiesenbronn und Die Würzbuam ab 17 Uhr zur Aprés Ski-Party ins Winterzauber-Dorf ein.

 

Samstag, 5. Januar: Gaukelei mit und ohne Feuer ist das Motto auf dem Volkacher Marktplatz. Um 16 Uhr ist eine neue Gaukler-Show zu Gast. Mit Jonglage, Akrobatik und viel Witz wird auch das Publikum am Geschehen beteiligt. Ab 19 Uhr werden die Künstler der artistischen Feuershow „Relight my Fire“ den Nachthimmel erleuchten. Musikalisch ist ab 17 Uhr die Schlager- und Oldienacht mit den Cavallinis angesagt.

 

Sonntag, 6. Januar: Ab 15 Uhr gibt es noch einmal kostenlose Kutschfahrten durch die Altstadt. Um 17 Uhr startet Akustica unplugged mit „Rock & Pop unplugged“ zum Finale. Um 19 Uhr erwartet die Besucher in der Georg-Berz-Straße in der Nähe des Marktplatzes der Winterzauber-Sternenglanz (Feuerwerk).

An allen Festtagen dreht das Nostalgie-Karussell seine Runden und das Nostalgie-Kinderland lädt zum spielen ein. Für Groß und Klein gibt es kulinarische Genüsse wie zum Beispiel das Backen von Stockbrot am Lagerfeuer.

 

Der Eintritt ins Winterdorf ist frei. Der Volkacher Winterzauber öffnet sonn- und feiertags um 15 Uhr und werktags um 16 Uhr seine Pforten. Die letzte Glühwein-Runde wird täglich um 21 Uhr eingeläutet, dann schließt der Winterzauber.

 

Weitere Infos: www.volkach.de oder Tel. (0 93 81) 40 1 12. FOTO: Touristinfo