Einer Streife der Polizeiinspektion Kitzingen fiel am Montagmittag, gegen 12 Uhr, ein Ford in der Lindenstraße ins Auge, heißt es im Polizeibericht. Der 21-jährige Fahrer zeigte dann bei der Kontrolle drogentypische Auffälligkeiten.

Der junge Mann gab gegenüber den Beamten an, am Vorabend Speed sowie Marihuana konsumiert zu haben. Weiterhin ergab ein durchgeführter Atemalkoholtest einen Wert von knapp einem Promille. Darüber hinaus fiel dem 21-Jährigen ein angerauchter Joint aus dem Hosenbein. 

Im weiteren Verlauf stellten die Polizisten fest, dass dem Verkehrsteilnehmer die Fahrerlaubnis entzogen worden und er somit nicht im Besitz eines gültigen Führerscheins war.

Er musste die Streife anschließend zur Dienststelle begleiten, wo durch einen hinzugerufenen Arzt eine Blutentnahme durchgeführt wurde.

Schließlich wurde die Fahrzeughalterin des Ford kontaktiert. Dabei stellte sich heraus, dass der 21-Jährige ohne das Wissen mit ihrem Pkw unterwegs war. Dies stellt eine weitere Straftat, des unbefugten Gebrauchs eines Kraftwagens dar. Der Fahrzeugschlüssel des jungen Mannes wurde sichergestellt und an die Besitzerin des Wagens übergeben.

Den 21-Jährigen erwartet nun eine ganze Reihe von Anzeigen. 

Vorschaubild: © Patrick Seeger/dpa