Der Kleintierzuchtverein Kitzingen und Umgebung geht mit einer frisch gewählten Führungsmannschaft in sein Jubiläumsjahr. Höhepunkt der Feiern zum 125-jährigen Bestehen wird das Wochenende der offenen Stallungen mit Kommersabend am 6. und 7. September in der Zuchtanlage am Lerchenbühl sein.

Das ist das Ergebnis der Jahreshauptversammlung, zu der 44 von 95 Mitgliedern sowie drei Jugendliche nach Hohenfeld gekommen waren. Der Vorsitzende Uwe Hartmann zog laut Pressemitteilung eine positive Bilanz und berichtete von steigenden Mitgliederzahlen in allen Bereichen. Er dankte Horst Link und Heinrich Karmann, die die Ausstellung des deutschen Clubs der Chabozüchter organisiert hatten.

Zufrieden mit der Qualität

Befriedigende Befruchtungs- und Schlupfergebnisse meldete Karin Gebert. Sigmar Dönig sprach von einer steigenden Zahl bei der Ringbestellung. Die Zuchtwarte Sascha Kecke und Martin Metzger waren mit der ausgestellten Tierqualität zufrieden. Vereinsmeister wurden Hermann Pfriem bei Rassegeflügel sowie Eduard Ritz bei Rassekaninchen.

Jugendleiter Stefan Hilgert sagte, dass die inzwischen zehn Mann starke Jugendgruppe fest im Verein integriert sei. Kassier Heinrich Karmann wurde von Alfons Englert und Timo Burger eine ordnungsgemäße Kasseführung bescheinigt. Nach der Entlastung war der Weg frei für Neuwahlen. Im Anschluss hielt Josef Steinack einen Vortrag über Impfen, Tätowieren und Zuchtbuchführung bei Rassekaninchen.

Die Wahlen brachten folgende Ergebnisse: Vorsitzender Uwe Hartmann; Stellvertreter Michaela Kecke; Kassier Ralf Gold und Carmen Metzger; Schriftführer Sigmar Dönig; Vergnügungswart Hilmar Vogel, Weiter Posten haben: Harald Nagel, Sascha Kecke, Martin Metzger, Jürgen Metzger, Hermann Höhn, Günter Mey und Mark Nagel, Stefan Hilgert und Martina Sterner, Karin Gebert sowie Erwin Draxler, Hans Pötzinger, Alfons Englert und Timo Burger.

Aktuelle Informationen unter: kitzingerkleintierzuchtverein.wordpress.com