Seit rund drei Monaten ist Matthias Bielek Bürgermeister der Stadt Dettelbach und seinen vielen Ortsteilen. Trotz der Corona-Krise herrscht laut Bielek in der Verwaltung Aufbruchstimmung. "Wir haben ein super motiviertes Team, das sehr fleißig arbeitet und auch in der momentan schwierigen Situation gute Arbeit leistet", freut er sich. "Wir fragen nicht, wieso etwas nicht geht, sondern, was unser Ziel ist und wie wir dorthin kommen. Durch diese Grundmentalität ziehen alle an einem Strang."

Dank der spürbar guten Stimmung unter den Kollegen komme er jeden Tag mit Begeisterung zur Arbeit. "Ich habe auch das Gefühl, dass die Atmosphäre im Stadtrat und die fraktionsübergreifende Zusammenarbeit besser funktioniert als vorher", betont er.

Kindergarten zählt zu den wichtigsten Projekten

In den kommenden Jahren stehen einige Projekte an, beispielsweise die Fertigstellung der Erschließung der Baugebiete in Euerfeld und die Ausweisung des Brombergs in Dettelbach als neues Baugebiet. Ein weiteres Großprojekt ist die Maintalhalle, für die der Stadtrat noch beschließen muss, ob die Sport- und Veranstaltungshalle generalsaniert oder neu gebaut werden soll. Ein wichtiges Vorhaben ist der Neubau des Kindergartens Bibergau-Effeldorf: Das alte Schulgebäude zwischen beiden Ortsteilen wird zu modernen Kindergarten mit Kindertagesstätte umgebaut.

Auch in der Dettelbacher Innenstadt tut sich was: Zum einen soll am Postplatz ein neuer Brunnen installiert, zum anderen das alte Rathaus barrierefrei werden. Hierzu hat die Verwaltung einen Planungsentwurf zur Prüfung beim Denkmalschutz eingereicht, da die rückwärtige Außenfassade noch im ursprünglichen Zustand ist und die dortigen Fenster laut Bielek an den bisherigen Stellen bleiben müssen. Um auf alle Ebenen des Rathauses barrierefrei zu gelangen, soll ein Glasaufzug an der Außenfassade entstehen. So könne das Nützliche mit einem schönen Ausblick über Dettelbach verbunden werden.

"Diese Projekte laufen alle parallel, hier gibt es keine Rangfolge, nach denen die einzelnen Vorhaben verwirklicht werden sollen. Sie haben alle Priorität", sagt Bielek. Gutes gibt es aus der Rudolf-von-Scherenberg Volksschule zu berichten: Glasfaser für schnelleres Internet wurde verlegt und die bestellten Tabletts sind gekommen. "So sind wir für die Zukunft und auch für ein möglicherweise erneutes Homeschooling erst einmal gut ausgestattet", meint Bielek.

Corona-Krise wirkt sich auf Finanzen aus

Die Finanzlage in Dettelbach ist trotz Corona-Krise relativ entspannt. Dies liegt an den Rücklagen in Höhe von rund acht Millionen Euro. Deshalb werden die Prioritätenliste und damit die einzelnen Projekte erst einmal nicht auf Eis gelegt oder überarbeitet.

"Im Haushaltsplan für 2020 wurden ursprünglich 3,2 Millionen Euro Gewerbesteuereinnahmen erwartet. Mittlerweile erwarten wir jedoch rund 700 000 Euro weniger", erklärt Bielek. Die Gewerbesteuerausfälle sollen jedoch von Bund und Ländern ausgeglichen werden. Falls der festgesetzte Deckelungsbetrag ausgeschöpft ist, gingen die geringeren Steuereinnahmen zu Lasten der Kommunen. "Im Moment kann man noch nichts Genaues sagen, die exakten Zahlen sind erst Ende des Jahres oder Anfang nächsten Jahres zu überblicken", berichtet Bielek.

Form der Wertschätzung für die Mitarbeiter 

Um über die vielen verzweigten Arbeitsabläufe Bescheid zu wissen und sie besser verstehen zu können, möchte er in viele Bereiche, wie das KUK oder die Stadtwerke, hineinschnuppern. Die Arbeit des Bauhofs hat er schon begleitet, als die Mitarbeiter eine neue Sitzgelegenheit für Wanderer und Radfahrer zwischen Euerfeld und Rothof installiert oder die Straße in Brück geteert haben. "Die Mitarbeiter freuen sich, einmal ungezwungen reden zu können. Das ist auch eine Form der Wertschätzung ihrer Arbeit. Das ist die wichtigste Basis, um als Team gut zu funktionieren", sagt der Bürgermeister.

Manchmal komme ihm seine Ungeduld in die Quere: "Auch mein Tag hat nur 24 Stunden, man kann nicht alles auf einmal umsetzen." Dennoch versuche er seine Mitbürger auch außerhalb des täglichen Geschäfts durch Podcasts oder Newsletter über alle Neuigkeiten zu informieren.