Die zwölf Nominierten für den „THEO – Berlin-Brandenburgischer Preis für Junge Literatur“ 2016 stehen fest. Darunter ist auch die Wiesentheiderin Simone Weisenberger. Die 18-Jährige hat mit 734 anderen Schülern aus der ganzen Welt einen Text zum Thema Staub bei dem überregionalen Schreibwettbewerb eingereicht, heißt es in einer Pressemitteilung. Der Preis wird am 24. April in der Staatskanzlei des Landes Brandenburg in Potsdam verliehen. Die Preisträger erhalten eine Medaille, Büchergutscheine und die Einladung, kostenfrei an der Literaturwoche vom Verein Schreibende Schüler im Sommer 2016 teilzunehmen.

Der Schreibwettbewerb, benannt nach dem Schriftsteller Theodor Fontane (1819-1898), wird von dem Verein Schreibende Schüler und dem Börsenverein des Deutschen Buchhandels Landesverband Berlin-Brandenburg ausgerichtet. 2008 wurde der Preis erstmals verliehen.