Am Donnerstag, um 17.44 Uhr, ging bei der Polizeieinsatzzentrale eine Meldung über einen schlangenlinienfahrenden Motorradfahrer ohne Kennzeichen auf der Staatsstraße 2420 zwischen Marktsteft und Mainbernheim ein. Eine Streife der Polizeiinspektion Kitzingen sichtete das Krad, als es bereits auf der Bundesstraße 8 in Richtung Kitzingen fuhr. Am Kreisverkehr kurz vor Kitzingen bemerkte der Kradfahrer die Streifenbesatzung und flüchtete zunächst über Rödelsee in Richtung Mainbernheim, wo er letztendlich kurz vor dem Ortseingang nach rechts in einen Schotterweg einbog, wie die Polizei mitteilt.

In einer Linkskurve auf dem Wiesenweg verlor der Motorradfahrer die Kontrolle über sein Gefährt und konnte durch die Polizeibeamten gestellt werden. Die Polizisten stellten am Krad diverse technische Veränderungen fest. Das hatte zur Folge, dass die Weiterfahrt untersagt und das Krad sichergestellt wurde. Gegen den Fahrer wird nun wegen diverser Verstöße der Straßenverkehrsordnung, des Straßenverkehrsgesetzes, der Straßenverkehrszulassungsverordnung und dem Strafgesetzbuch ermittelt.