Nachdem im letzten Jahr aufgrund von Corona der Mosaiktag am Gymnasium Steigerwald-Landschulheim Wiesentheid (LSH) leider entfallen musste, freuten sich alle umso mehr, dass dieser nun Ende April zum dritten Mal stattfinden konnte. An diesem Tag besuchten die Viertklässlerinnen und -klässler der Nikolas-Fey-Grundschule und ihre Lehrkräfte die 5. Klassen des LSH. In unterschiedlichen Fächern wurden unter der Anleitung der Lehrkräfte des Gymnasiums verschiedene Aktivitäten gemeinsam durchgeführt.

So gab es im Fach Physik sowohl Versuche mit den Optik- und Elektrizitätslehreexperimentierkästen als auch die Möglichkeit, Papierflieger zu bauen. In Chemie konnten die Kinder ihren eigenen Bubble Tea herstellen, während sie in Biologie mehr über das menschliche Skelett erfuhren und ein Modell davon bastelten. Auch ihre handwerklichen Fähigkeiten konnten die Schülerinnen und Schüler beim Bau einer kleinen Wetterstation in Geographie unter Beweis stellen. Bei einer Matheolympiade rechneten sie mit einem Matheprogramm am Computer und im Fach Englisch konnten sie nicht nur einen eigenen Lieblingsstundenplan auf Englisch erstellen sondern auch noch bei einem Memory Bilder / Objekten englische Begriffe zuordnen. Die Fünftklässlerinnen und -klässler am LSH, die letztes Jahr noch die Nikolas-Fey-Grundschule besuchten, unterstützten die Lehrkräfte des Gymnasiums als Tutorinnen und Tutoren und waren wichtige Ansprechpartnerinnen und -partner für die Gäste aus den 4. Klassen.

Insgesamt war der Tag für beide Seiten gewinnbringend. Während die Viertklässlerinnen und -klässler einen Einblick in zukünftige Fächer und verschiedene Arbeitsweisen an einer weiterführenden Schule bekamen, waren die Tutorinnen und Tutoren aus den fünften Klassen stolz, ihren einstigen Lehrkräften zeigen zu können, was sie schon alles gelernt haben und konnten sowohl ihr Können unter Beweis stellen als auch bei Bedarf helfen.

Von: Eva Burkard (Presse-Beauftragte, Gymnasium Steigerwald-Landschulheim Wiesentheid)