In den Morgenstunden des Freitags stellten Bauarbeiter am Abstellplatz für ihre Fahrzeuge die Beschädigung der dortigen mobilen Toilette fest. Die Örtlichkeit ist ein unbebautes Grundstück in der Nähe der Sportanlage des VFL Volkach. Ein Täter hatte offensichtlich mittels eines Sprengkörpers eine Explosion verursacht, die dazu führte, dass die Rückwand der Kabine herausgerissen wurde und die sanitären Einrichtungen völlig zerstört wurden.

Vermutlich war vom Täter ein nicht zugelassener pyrotechnischer Gegenstand unter das Toilettenhäuschen gelegt und gezündet worden. Die Tat wurde im Zeitraum von Donnerstagabend 18.00 Uhr bis Freitagmorgen 07.00 Uhr verübt. Der Sachschaden beträgt mehrere hundert Euro.

Die Kriminalpolizei Würzburg ermittelt jetzt wegen Sachbeschädigung und einer Straftat nach dem Sprengstoffgesetz. Bei seinen Ermittlungen hofft der Sachbearbeiter auch darauf, dass jemand Beobachtungen gemacht hat, die mit dem Fall im Zusammenhang stehen. Sachdienliche Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Würzburg unter der Telefonnummer 0931 / 457-1732 entgegen. pol