Neuwahlen des Vorstandes, die Verabschiedung von Max Wild, der 24 Jahre lang als Kassier tätig war, die Erhöhung des Mitgliedsbeitrags um zwei Euro und die Vorstellung des Jahresprogramms standen im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung des Steigerwaldklubs Zweigverein Geiselwind. Vorsitzende Barbara Friedmann begrüßte dazu 26 Mitglieder im Gasthaus Fleischmann in Ebersbrunn.

Erfreut berichtete Friedmann, dass die Zahl der Mitglieder langsam aber stetig ansteige und man nun 72 Mitglieder habe. Gründungsvorstand und Altbürgermeister Gottfried Schaller erinnerte, dass der Verein vor 24 Jahren mit 15 Mitgliedern gegründet wurde und im nächsten Jahr sein 25-jähriges Jubiläum begehen könne. Dank und Anerkennung, sowie großen Beifall für die geleistete Arbeit als Kassier erhielt Max Wild, der dieses Amt seit der Gründung ausübt und nicht mehr kandidierte. Als Präsent erhält er die kostenlose Vereinsreise nach Südtirol.

Bei den von Gottfried Schaller geleiteten Neuwahlen bestätigten die Mitglieder Friedmann, die seit 15 Jahren als Vorsitzende im Amt ist, ohne Gegenstimme. Ihr Stellvertreter bleibt Gerhard Schorr und Schriftführer Ludwig Seitz. Neuer Kassier für die nächsten drei Jahre ist Rudolf Enzbrenner. Zu Wegewarten wurden Herbert Seitz und Reinhard Großmann gewählt. Sie hatten diese Ämter vor einem Jahr von Heinrich Klein und Hermann Gegner übernommen. Als neue Rechnungsprüfer arbeiten Richard Mahr und Gerhard Haubenrauch, da Michael Weilnhammer und Georg Beck nicht mehr kandidierten.

In ihrem Jahresrückblick erinnerte Barbara Friedmann unter anderem an die Nachtwanderung, die Wanderungen in der Fränkischen Schweiz und auf dem Kunigundenweg und die Südtirolfahrt. Sie regte an, das Dorfgemeinschaftshaus in Dürrnbuch als Vereinshaus zu nutzen.

Das Wanderjahresprogramm 2015 stellte Ludwig Seitz vor: Wanderung Scheinfeld-Burghaslach auf dem Kunigundenweg (26. April), Burghaslach-Schlüsselfeld-Burgebrach (14. Juni), Wanderung zum Waldfest in Oberscheinfeld (2. August), 27. bis 30. August Fahrt nach Südtirol, Wanderung Dürrnbuch zur Kerwa nach Appenfelden, Kunigundenwegwanderung Burgebrach-Bamberg (25. August).

Da der Hauptverein des Steigerwaldklubs die Abführung des Mitgliederbeitrags um zwei Euro auf 14 erhöht hat, beschloss die Versammlung, den Vereinsbeitrag von 15 auf 17 Euro zu erhöhen. Jedes weitere Familienmitglied zahlt fünf Euro.

Angeregt wurde in der Jahreshauptversammlung, dass bei dem Vereinsausflug mehr Informationsmaterial über die Wanderstrecken beziehungsweise Notrufnummern ausgeteilt werden soll. Zudem sollten auswärtige Vereinsmitglieder besser über die Aktivitäten des Vereins informiert werden.