Äußerst nervös reagierte laut Polizeibericht ein 22-jähriger Mann, der mit seinem Wagen am Freitag gegen 9.30 Uhr in Kitzingen in der Inneren Sulzfelder Straße einer Kontrolle unterzogen wurde. Der Grund für die Nervosität des 22-Jährigen war schnell klar, stand er doch erkennbar unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln. Bei der Überprüfung des Führerscheins stellte sich heraus, dass es sich hierbei um eine Fälschung handelte. Die Fahrerlaubnis war dem jungen Mann bereits vorher entzogen worden. Gegen den 22-Jährigen wird jetzt wegen diverser Straftaten wie Urkundenfälschung, Fahren ohne Fahrerlaubnis und Trunkenheit im Straßenverkehr ermittelt.