Kniffeln, knobeln und logisches Denken war bei den Schülern der Klasse 5 a und der Klasse 5 bw bei der „Langen Nacht der Mathematik“ an der Leo-Weismantel-Realschule und der Realschule des Bildungswerks Marktbreit gefragt. Die Abwechslung zum üblichen Mathematikunterricht war den Schülern sehr willkommen und sogar „Mathemuffel“ hatten viel Spaß, heißt es in einer Mitteilung der Schule. Es wurde in sieben Kleingruppen gerätselt. Jeweils eine Stunde Zeit hatten die Gruppen in den ersten zwei Spielrunden, um gemeinsam sechs Aufgaben richtig zu lösen. Anschließend waren die Schüler nochmals in einer Bonusrunde gefordert, in der die schnellsten Rechenkünstler extra Punkte sammeln konnten. Als Verstärkung standen Tutoren aus den 10. Klassen zur Seite. Bei der Siegerehrung gab es Urkunden und Präsente für alle.