Am 20. April feierte Maria Wagenbrenner in Bibergau ihren 85. Geburtstag. Zu diesem Festtag gratulierte Bürgermeister Matthias Bielek und überreichte einen Blumengruß, wie die Stadt Dettelbach in einem Schreiben mitteilt.

Die Jubilarin wurde als Tochter des Maurermeisters Nikolaus Steinmüller und dessen Ehefrau Luise am 1936 in Bibergau geboren. Ihre Kindheit verbrachte Maria Steinmüller in ihrem Heimatort. 1954 ging sie auf die private Handelsschule Müller in Würzburg und schloss diese zwei Jahre später mit der mittleren Reife ab. Nach einigen Jahren bei der Kreis- und Stadtsparkasse Kitzingen, Zweigstelle Dettelbach, arbeitete Maria Wagenbrenner in Würzburg für die Stiftung Juliusspital als Verwaltungsangestellte zunächst in der Stiftungshauptkasse und später in der Personalabteilung.

Im April 1970 heiratete sie Alois Wagenbrenner aus Rimpar. Ihr Mädchenname Steinmüller war bis dahin seit 1740 urkundlich in Bibergau erwähnt. Mit der Geburt ihres ersten Kindes widmete sie sich ganz der Familie sowie dem Umbau des Hauses und der Gartenanlage. Heute kann sie sich aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr um den Garten kümmern. "Es bleibt viel Zeit die Tageszeitung zu lesen und sich über alles, was sich auf der Welt ereignet, zu informieren", erzählt sie. Auch mit ihren Enkelkindern am Tisch Würfelspiele zu spielen, bereitet ihr große Freude.