Die Polizei hat aus dem fließenden Verkehr ein Pkw mit ungarischer Zulassung an der Anschlussstelle Geiselwind, Richtung Nürnberg, angehalten.

Auf die Frage, ob er verbotene Gegenstände dabei hat, gab der Fahrer ein Springmesser heraus. Bei diesem handelt es sich um einen verbotenen Gegenstand nach dem bundesdeutschen Waffengesetz. Die Folge: Das Messer wurde sichergestellt und der Besitzer musste eine Sicherheitsleistung hinterlegen.

Gegen ihn wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Nach dem Abschluss der polizeilichen Maßnahmen konnte er die Reise in sein Heimatland fortsetzen. pol